Gemeinsamer Gutachterausschuss tagt erstmals

(12. April 2019) Wer ein Verkehrswertgutachten für eine Immobilie oder Bodenrichtwertangaben benötigt, der kann sich seit dem 1. April direkt an die Geschäftsstelle des „Gemeinsamen Gutachterausschuss der Großen Kreisstadt Rastatt“ wenden. Bei einer ersten, nichtöffentlichen Sitzung am Donnerstag, 11. April, haben die 21 Gutachterinnen und Gutachtern die Geschäftsordnung beschlossen, die Vorgehensweise zur Ermittlung der zukünftigen Bodenrichtwerte und die Bearbeitung der in Auftrag gegebenen Gutachten bestimmt. Der Ausschuss führt eine Kaufpreissammlung, ermittelt und veröffentlicht Bodenrichtwerte und erstattet auf Antrag Verkehrswertgutachten für bebaute und unbebaute Grundstücke. Der räumliche Zuständigkeitsbereich erstreckt sich über die Stadt Rastatt und die Gemeinden Au am Rhein, Bietigheim, Durmersheim, Elchesheim-Illingen, Iffezheim, Muggensturm, Ötigheim und Steinmauern. 

Der Ausschuss wird von Gutachterinnen und Gutachtern gebildet, die alle in der Immobilienbewertung sachkundig sind. Folgende Personen wurden vom Gemeinderat der Stadt Rastatt in den Ausschuss bestellt: Ralf Buchholz, Leiter der Geschäftsstelle und Vorsitzender des Gutachterausschusses, Simone Kaufer (Stadt Rastatt), Walter Hettel (Au am Rhein), Harald Wiegand (Bietigheim), Werner Hermann, Andreas Stempfle (Durmersheim), Siegfried Rastetter (Elchesheim-Illingen), Michael Schneider (Iffezheim), Ernst-Dieter Stahlberger (Muggensturm), Michael Heid (Ötigheim), Günther Meisch (Steinmauern), Sandra Focic-Lips, Prof. Dr. David Lorenz, Thomas Seiler (Selbstständige Sachverständige), Michael Jüngling (Landratsamt Rastatt), Stephanie Leute (Sparkasse Rastatt-Gernsbach), Nina Nawrath (Raiffeisenbank Südhardt eG), Annette Rast (VR-Bank in Mittelbaden eG), Hubert Schneider (Volksbank Baden-Baden-Rastatt eG), Ida Geist, Ute Köppel (Finanzamt Rastatt).

Die öffentlich-rechtliche Vereinbarung für den „Gemeinsamen Gutachterausschuss bei der Großen Kreisstadt Rastatt“ wurde am 14. Februar von Rastatts Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch sowie der Bürgermeisterin und den Bürgermeistern aus den acht Gemeinden unterzeichnet. Notwendig wurde der gemeinsame Gutachterausschuss, weil sich die rechtlichen Rahmenbedingungen in Baden-Württemberg beim Erbschaftssteuer- und Bewertungsrecht oder bei der Grundsteuer geändert haben.

Die Geschäftsstelle des Gemeinsamen Gutachterausschusses befindet sich in der Herrenstraße 15. Termine können per E-Mail an gutachterausschuss@rastatt.de vereinbart werden. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de