Kinder lernen spielerisch den Umgang mit der Natur

(5. April 2019) Ein wenig gedulden müssen sich die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte Paul-Gerhardt-Haus noch, ehe sie sich in ihrem selbstgebauten Iglu und Tunnel aus Weidenzweigen verstecken können. Bis dahin heißt es regelmäßig die Gießkanne in die Hand nehmen und die Weidenruten feucht halten, damit sie Wurzeln bilden und noch in diesem Frühjahr austreiben können. Die Kinder können so spielerisch den Umgang mit der Natur erleben. „Der Bau des neuen Spielraums aus Weiden in unserem Außengelände versteht sich nicht nur als bloße Kulissenverschönerung, sondern hat einen ganz konkreten naturpädagogischen Hintergrund“, betont die Erzieherin Margot Schmidt. 

Rund zwei Meter hoch ist der Weideniglu und etwa sechs Meter lang der Tunnel, den Madeline Garke und Jan de Boer, Teilnehmenden des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) der Stadt Rastatt, gemeinsam mit Erzieherinnen und weiteren Helfern Mitte März gebaut haben. Die beiden naturnahen Erlebnisspielräume auf der Außenfläche des Kindergartens in der Wilhelm-Busch-Straße wurden aus biegsamen bis zu 2,5 Meter hohen Weidenzweigen gestaltet, wobei die Spitzen der gegenüberliegenden Ruten zu einem Bogen ineinander verflochten und mit einer Schnur verbunden wurden. Zusätzlich arbeiteten die FÖJler gemeinsam mit den Erzieherinnen dünne Zweige in das Bauwerk ein, damit auch später alles stabil bleibt. Die Weidenruten dafür stammen von der Ökostation der Stadt Rastatt und fielen bei einer Pflegeaktion der Kopfweiden an.

Nachdem das Grundgerüst der Bauwerke stand, halfen die Kinder mit großer Begeisterung bei kleineren Arbeiten an ihrem Tunnel und Iglu mit. Gespannt sind nun alle, wann die Weidenruten ihre ersten Blättchen zeigen. Dann gibt es kein Halten mehr für die Mädchen und Jungen, und sie können den neuen Naturspielraum als Versteck für kleine Abenteuer oder als Schattenplatz im Sommer nutzen. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de