„Café International“ am 3. April im Rossi-Haus

(26. März 2019) Das Rossi-Haus in der Herrenstraße mausert sich zum gemütlichen Treffpunkt für alle Generationen. Nach dem „Café Kontakt“ für ältere Semester, das Anfang März Premiere hatte, startet am Mittwoch, 3. April, von 16 bis 18 Uhr das „Café International“. Eingeladen sind alle Interessierten, die in entspannter Atmosphäre mit Leuten aus unterschiedlichen Ländern ins Gespräch kommen, sich kennenlernen und Kontakte knüpfen möchten. Das Café öffnet zukünftig 14-täglich jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr. Die Initiative zur Café-Gründung kam von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsbegleitung, die den Betrieb tatkräftig unterstützen werden. Veranstalterin ist die städtische Stabsstelle Chancengleichheit und Integration in Kooperation mit dem Diakonischen Werk und dem Caritasverband Rastatt.

„Viele Zugewanderte äußern den Wunsch, mehr mit der hiesigen Bevölkerung in Kontakt zu kommen, in Rastatt Anschluss zu finden und ihre deutschen Sprachkenntnisse auszubauen“ berichtet die Ehrenamtliche Karin Fritz. „Deshalb möchten wir vor allem auch Rastatterinnen und Rastatter einladen, in unserem Café vorbeizuschauen“ ergänzt Petra Heinisch-Hildenbrand, Leiterin der städtischen Stabsstelle Chancengleichheit und Integration und Veranstalterin des Café International. „Denn Integration gelingt viel einfacher, wenn auch die lokale Bevölkerung offen auf Zugewanderte und Menschen mit Migrationshintergrund zugeht. Das bereichert beide Seiten.“ 

Die weiteren Termine des Café International im Rossi-Haus bis zur Sommerpause: jeweils mittwochs 17. April, 8. Mai, 22. Mai, 5. Juni, 19. Juni, 3. Juli und 17. Juli. Weitere Informationen telefonisch unter 07222 972-1030 oder per Mail an chancengleichheit-und-integration@rastatt.de.

Am 3. April findet zum  ersten Mal das Café International im Rossi-Haus statt. Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de