Neues Kinderprogramm der Stadtbibliothek Rastatt von April bis Juni 2019 ist da

(22. März 2019) Freitag, 15 Uhr, Kellertheater: Für viele Eltern mit kleinen Kindern sind die wöchentlichen Kinderveranstaltungen der Stadtbibliothek Rastatt ein fester Termin im Kalender. Auch im April, Mai und Juni können sich die kleinen Besucher wieder auf ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm freuen: Der Vorhang im Kellertheater hebt sich in den kommenden Monaten unter anderem für verschiedene Figurentheater, für eine „Ludwig, die Stadtmaus“-Lesung und eine tolle musikalische „Ritter-Rost“-Vorstellung mit Patricia Prawit. Ebenfalls mit im Programm sind Vorlesestunden mit anschließendem Basteln, Märchenerzählungen und Kinderfilme. Außerdem veranstaltet die Stadtbibliothek erstmals einen Spiele-Treff in den Oster- und Pfingstferien für Kinder ab acht Jahren. Und am Samstag, 18. Mai 2019, findet im Hof des Kulturforums wieder der große Kinderflohmarkt statt. Das ausführliche Kinderprogramm liegt als Flyer in der Stadtbibliothek Rastatt aus und kann unter www.stadtbibliothek-rastatt.de, Rubrik „Aktuelles“, heruntergeladen werden.

Den Anfang macht am 5. April der Kinderbuchautor Hans Peter Faller aus Rastatt mit einer Lesung für Kinder ab sieben Jahren. Diesmal begibt er sich mit „Ludwig, der Stadtmaus“ auf Reisen: Es geht unter anderem zur Holzschuh-Regatta nach Au am Rhein. Am Ende der Lesung können die Kinder die Erlebnisse von Ludwig malen.

Die Württembergische Landesbühne Esslingen ist am 12. April mit dem Stück „Hörbe und sein Freund Zwottel“ zu Gast. Für Kinder ab vier Jahren lassen zwei Schauspieler das Buch von Otfried Preußler lebendig werden. Seit Hutzelmann Hörbe und sein Freund Zwottel zusammen in Hörbes Hutzelhaus wohnen, steckt jeder Tag voller Abenteuer.

Witzige Abenteuer der Olchis liest am 26. April in der Geschichten- und Bastelrunde Bibliothekarin Birgit Stellmach Kindern ab sechs Jahren vor. Im Anschluss können die Kinder einen grünen Olchi aus Tonkarton basteln.

Am 3. Mai erzählt Simone Heilig Kindern ab vier Jahren das spannende grimmsche Märchen „Das Wasser des Lebens“. Drei Söhne des Königs wollen das Leben ihres todkranken Vaters retten. Auf ihrer Reise findet nur der Jüngste das Wasser und erlöst dabei sogar noch eine Prinzessin. Anschließend wird gemalt.

Patrica Prawit präsentiert am 10. Mai die musikalische Lesung „Ritter Rost und das Haustier“. Kinder ab fünf Jahren erwarten 60 spannende Minuten mit Ritter Rost und seinen Freunden, dem Drachen Koks und dem Burgfräulein Bö. Patricia Prawit, die in allen Ritter-Rost-Musicalbüchern seit 25 Jahren dem Burgfräulein ihre Stimme leiht, singt, erzählt und zeigt Bilder aus dem Buch. Es darf mitgesungen und geklatscht werden, es gibt viel zu lachen und einen Ohrwurm nehmen garantiert alle mit nach Hause.

Im Kinderkino am 17. Mai wird der Streifen „Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer“ gezeigt. Diese aufwendige Realverfilmung des Kinderbuchklassikers von Michael Ende wird aufgrund der Länge (110 Minuten) erst für Kinder ab sechs Jahren empfohlen. Jim Knopf, Lukas der Lokomotivführer und die Dampflokomotive Emma verlassen die kleine Insel Lummerland und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise in die weite Welt.

Am 24. Mai hebt sich der Vorhang im Kellertheater für das Figurentheater Mensch, Puppe! mit dem Stück „Peterchens Mondfahrt“. Eingeladen sind Kinder ab vier Jahren. Gemeinsam mit den Geschwistern Peter und Anneliese begibt sich der Maikäfer Herr Sumsemann auf eine Reise zum Mond, um sein verlorengegangenes sechstes Beinchen zurückzuholen. Dieser zeitlose Klassiker der Kinderliteratur von Gerdt von Bassewitz begeistert seit Generationen Jung und Alt.

Am 31. Mai zeigt Bibliothekarin Birgit Stellmach das Bilderbuch „Dr. Brumm fährt Zug“ mit dem Erzähltheater Kamishibai für Kinder ab vier Jahren. Während die Geschichte vorgelesen wird, sehen die Kinder die Bilder nacheinander in einem bühnenähnlichen Rahmen. Zugfahren ist für Dr. Brumm eigentlich kein Problem, doch als die Lok auf die alte, morsche Brücke zurattert, ist ihm erstmal nicht klar, wie er sie anhalten kann.

„Sommergeschichten“ stehen am 7. Juni im Mittelpunkt der Vorlese- und Bastelrunde für Kinder ab sechs Jahren. Sommerzeit bedeutet Wärme, draußen spielen, sich im Freibad treffen, Eis essen und in den Ferien viel Zeit haben, davon handeln auch die Geschichten. Danach können die Kinder noch Lesezeichen für ihre Ferienbücher basteln.

Vor der Sommerpause werden am 14. Juni für Kinofreunde ab fünf Jahren die beiden kurzen Animationsfilme „Der Grüffelo“ und „Das Grüffelokind“ gezeigt. Die Filme sind nach den erfolgreichen Bilderbüchern von Julia Donaldson und Axel Scheffler entstanden. Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, muss man einen erfinden. Die kleine Maus droht jedem, der sie fressen will, mit dem schrecklichen Grüffelo.

Neu im Programm: Spiele-Treff „Auf die Würfel, fertig, los!“
In den Oster- und Pfingstferien bietet die Stadtbibliothek erstmals einen Spiele-Treff für Kinder ab acht Jahren an. Am Mittwoch, 17. April, und Mittwoch, 12. Juni, können in der Stadtbibliothek jeweils ab 15 Uhr Brettspiele mit Würfeln oder Karten ausprobiert werden. Das Spiele-Team erklärt die Regeln, Teilnehmer können auch gerne eigene Spiele mitbringen.

Schon mal zum Vormerken: Großer Kinderflohmarkt
Am Samstag, 18. Mai, veranstaltet die Stadtbibliothek im Hof des Kulturforums wieder einen großen Kinderflohmarkt. Von 10 bis 13 Uhr können Kinder ihre alten Spielsachen, Bücher, Brettspiele und CDs verkaufen. Eine Standgebühr wird nicht erhoben, anmelden kann man sich – solange Platz ist – bis Mittwoch, 15. Mai, in der Stadtbibliothek. Bei schlechtem Wetter wird der Flohmarkt verschoben, er findet dann am Samstag, 25. Mai, statt.

Hörbe und sein Freund Zwottel. Foto: WLB Esslingen

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de