Sanierung der Murgdammwege geht weiter

(12. März 2019) Im vergangenen Jahr hatte die Stadtverwaltung damit begonnen, die Wege auf dem Murgdamm zu sanieren. Die von der Stadt beauftragte Firma Schnell aus Baden-Baden wird die Arbeiten in den nächsten Tagen in zwei Bauabschnitten fortsetzen. Zunächst erhält der linksseitige Murgdammweg zwischen der Franz-Brücke und dem Rohrersteg einen neuen Asphaltbelag. Anschließend geht es an die Instandsetzung des Dammweges zwischen Badener Brücke und Ankerbrücke entlang der Murgstraße. Mit dem Ziel, eine weitgehende Barrierefreiheit zu schaffen, werden die Wege breiter gestaltet und Höhenunterschiede im Längsprofil ausgeglichen. Zudem erfolgt eine Verbesserung der vorhandenen Zugangsrampen. Dadurch ist die Benutzung der Murgdammwege für Rollstuhlfahrer und Menschen mit einer Gehbehinderung leichter möglich – auch wenn aus Platzgründen nicht überall optimale Lösungen realisierbar sind. Vorgesehen ist außerdem, die vorhandenen Sitzbänke auszubessern und auch neue Bänke aufzustellen. Für die Sanierungsarbeiten sind Kosten in Höhe von circa 140.000 Euro veranschlagt. Während der Bauarbeiten, die insgesamt gut acht Wochen dauern werden, müssen die jeweiligen Abschnitte komplett für den Fußgängerverkehr gesperrt werden. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und darum, während der Arbeiten die Wege auf dem gegenüberliegenden Murgdamm zu benutzen.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de