Fest der Aktiven im Rossi-Haus: Stadt dankt für ehrenamtliches Engagement

Mehr als 50 ehrenamtlich Engagierte waren der Einladung der Stadt zum „Fest der Aktiven“ im Rossi-Haus gefolgt. Foto: Stadt Rastatt

(27. Februar 2019) Zu einem „Fest der Aktiven“ hatte die Stadt Rastatt kürzlich ins Bürgerforum Rossi-Haus eingeladen. Gäste waren die im Seniorenbüro engagierten Seniorinnen und Senioren und die Akteure für ein inklusives Rastatt. Bei Kaffee und Kuchen plauderten die mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angeregt über das ereignisreiche letzte Jahr und die zahlreichen Kurse, Fahrten und Veranstaltungen, die sie initiiert und gemeinsam erlebt hatten. Bürgermeister Arne Pfirrmann ließ es sich nicht nehmen, allen Teilnehmern persönlich zu danken für ihren Einsatz im Seniorenbüro oder im Inklusionsprozess.

So richtete sich der Dank des Bürgermeisters an die engagierten Menschen mit Behinderung und deren Unterstützer, die 2018 mehr als rührig waren – ob im Expertenkreis Inklusion, beim Aktionstag im Mai auf dem Marktplatz, beim Tag der Begegnung für Menschen mit Behinderungen im September oder beim Ortstermin mit Vertretern der Deutschen Bahn im Juli. Auch das Bündnis für Familie brachte wichtige Neuerungen auf den Weg, so die digitale Ehrenamtsbörse oder die Rastatter Kinder- und Familienkar

Ausgezeichnet für sein ehrenamtliches Engagement als Leiter des Rastatter Seniorenbüros wurde Hans Fitzek. Foto: Stadt Rastatt

Ein ganz besonderer Dank ging an die Sängergruppe unter Leitung von Hans Reuter, mit Alois Hörig, Karin Bleiweiß, Hubert Müller, Werner Gorondzielski und Christian Reuter, die –unterstützt durch Pete Tex – den Bewohnern der betreuten Seniorenwohnanlagen in Rastatt unvergessliche Stunden bereitet hatte.

Auszeichnungen für ihr außergewöhnliches Engagement erhielten Ute Beltermann, Robert Camboni, Kati Waldner, Rolf Eisele, Heinrich Roth und Ingrid Jambor für ihre mehr als zehnjährige Mitarbeit als Kursleiter oder im Leitungsteam und besonders Hans Fitzek für 15 Jahre ehrenamtliche und unermüdlich kreative Leitung des Seniorenbüros der Stadt Rastatt.

Arne Pfirrmann dankte auch den städtischen Mitarbeiterinnen der Seniorenarbeit, der Servicestelle Inklusion und des Bündnisses für Familie, die ihre Büros im Rossi-Haus haben. Sie stehen den Ehrenamtlichen zur Seite und sorgen gemeinsam für offene Türen, ein lebendiges Miteinander und viele Veranstaltungen im Bürgerforum Rossi-Haus. Mit dem Café Kontakt für Seniorinnen und Senioren und mit dem Café International für Zugewanderte, Ehrenamtliche und Einheimische werden im Atrium des Rossi-Hauses in den nächsten Wochen zwei neue Angebote hinzukommen. Schon wenige Monate nach seiner Eröffnung wird das Bürgerforum also bereits seinem Namen gerecht und im besten Sinne in Beschlag genommen.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de