Stadtbibliothek Rastatt präsentiert Kinderfilm „Die kleine Hexe“

(22. Februar 2019) Am Freitag, 8. März 2019, 15 Uhr, lädt die Stadtbibliothek Rastatt im Kellertheater kleine Kinofans ab fünf Jahren zur Realverfilmung von Otfried Preußler Klassiker „Die kleine Hexe“ ein. Ein liebenswerter Kinderfilm, an dem auch Eltern und Großeltern ihr Vergnügen haben. Eintrittskarten kosten drei Euro und sind ab Freitag, 1. März, 12 Uhr, in der Stadtbibliothek erhältlich.

Zur Handlung: Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und wird sofort ertappt! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Doch Fleiß und Ehrgeiz gehören nicht zu ihren Stärken. Obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel (Suzanne von Borsody) mit allen Mitteln zu verhindern, dass die kleine Hexe ihr großes Ziel erreicht. Gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas (Stimme: Axel Prahl) will die kleine Hexe herausfinden, was eine gute Hexe ausmacht. Und damit stellt sie die gesamte Hexenwelt auf die Probe.

Die kleine Hexe © Studiocanal 2017

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de