Ehrenbürger Prof. i. R. Gunter Kaufmann

„Großer Sohn der Stadt“: Gunter Kaufmann als Ehrenbürger ausgezeichnet
Einen Vorzeige-Demokraten zeichnete Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch als Höhepunkt des städtischen Neujahrsempfangs am 11. Januar 2019 in der BadnerHalle aus: Gunter Kaufmann, Prof. i. R., sei „ein großer Sohn unserer Stadt, der Großartiges für sie geleistet habe“. Er habe 46 Jahre als Stadtrat zum Wohle der Stadt gewirkt, sie mitgestaltet und geprägt. In unzähligen Ehrenämtern habe der Sozialdemokrat darüber hinaus mit beispiellosem Engagement Projekte vorangetrieben. Ein Meisterstück von Kaufmanns kommunalpolitischer Tätigkeit sei der Rastatter Kompromiss zur Ansiedlung es Automobilwerkes Mercedes-Benz vor circa 30 Jahren gewesen. 

Laudatio Dister: „Fast unglaublich, Gunter“
Dieses Meisterstück und besonders Kaufmanns umweltpolitisches Engagement stellte Prof. Dr. Emil Dister in seiner Laudatio heraus. Der bekannte Umweltwissenschaftler und ehemalige Leiter des WWF-Aueninstitutes war lange Jahre Wegbegleiter Kaufmanns. „Gunter Kaufmann hatte damals wie heute nie die ökologische Seite allein, sondern immer auch die soziale und wirtschaftliche Komponente mit im Blick“, betonte Dister. „Damit hat er die drei Säulen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Soziales und Wirtschaft schon sehr früh zu den Maßstäben seines Handelns gemacht.“ Dister erinnerte an die „bahnbrechende Gründung“ der Umweltstiftung Rastatt im Jahr 1999 – in Folge des Rastatter Kompromisses und der Ausgleichsmaßnahmen für die Daimler-Benz-Ansiedlung 1987, für die Kaufmann ein wesentlicher Architekt gewesen sei. „Heute, mehr als 30 Jahr nach der Rastatter Vereinbarung, ist er wieder zu einem unverzichtbaren Gesprächspartner in der aktuellen Diskussion um die Erweiterung des PKW-Werks in Rastatt geworden, und wir beide finden uns 30 Jahre zeitversetzt in einer vergleichbaren Situation wieder. Fast unglaublich, Gunter.“

Das Wirken des neuen Ehrenbürgers war dem Publikum vorab auch in einem Film gezeigt worden. Gunter Kaufmann erhielt eine kalligrafisch gestaltete Urkunde und eine wertvolle Keramik aus der Majolika-Manufaktur in Karlsruhe, die den Türken-Louis zeigt. Zum Gruppenfoto mit dem Ehrenbürger bat Hans Jürgen Pütsch die Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderates auf die Bühne. Erste „Amtshandlung“ des neuen Ehrenbürgers war es, gemeinsam mit dem Oberbürgermeister die traditionelle Neujahrsbrezel anzuschneiden.

Bildergalerie Verleihung Ehrenbürgerwürde an Gunter Kaufman. Fotos: Gerhard Dinger.