Neue Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt mit Engeln und Sternen, aber 2018 noch in reduzierter Form

(15. November 2018) Mit Beginn des Weihnachtsmarktes am 26. November werden Putten-Engel und Sterne für besonderen Lichterglanz in der Barockstadt sorgen. Die zentralen Elemente der neuen Weihnachtsbeleuchtung kommen gleichwohl in dieser Saison noch nicht vollzählig zum vorgesehenen Einsatz, wie das Stadtmarketing im Stadtmarketingausschuss am 12. November informierte. Denn bei der statischen Überprüfung hatte sich herausgestellt, dass die Überspannungen zwischen den Häusern in der historischen Innenstadt wegen des Gewichts der Weihnachtsbeleuchtung anders befestigt werden müssen, als dies bisher geplant war. Daher erstrahlt die neue Weihnachtsbeleuchtung 2018 in einer reduzierten Version, vollständig umgesetzt wird sie dann in der Weihnachtszeit 2019. Dennoch, betonen Lichtplanerin Barbara Benkert und das Stadtmarketing, werde die neue Weihnachtsbeleuchtung bereits jetzt eine ganz besondere Strahlkraft entwickeln, den Rastatter Weihnachtszauber eindrucksvoll illuminieren und an verschiedenen Stellen die Symbolfiguren Putten-Engel und Sterne leuchten lassen. Außerdem sorge die neue Schlossbeleuchtung ab dem 6. Dezember zusätzlich für eine zauberhafte Beleuchtung der weihnachtlichen Barockstadt. 

Konkret gestaltet sich die Weihnachtsbeleuchtung 2018 in den einzelnen Straßen der Innenstadt wie folgt:

  • In der Bahnhofstraße zwischen Bahnhof und SchlossGalerie konnten viele Überspannungen bereits realisiert werden. Hier kommen die neuen Engel- und Sternmotive wie vorgesehen zum Einsatz. 
  • Poststraße: beleuchtete Sterne auf den Altstadtleuchten, zusätzlich kleine künstliche Weihnachtsbäume mit Beleuchtung entlang der Straße, im Bereich des Museumstors zwei beleuchtete Bäume;
  • Marktplatz: beleuchtete Sterne auf den Altstadtleuchten, beleuchtete Platanen, weihnachtliche Beleuchtung des Historischen Rathauses mit zwei Engeln, die vom Balkon hängen, Schriftzüge „Rastatter Weihnachtsmarkt“ jeweils beim Rathaus und bei der Stadtkirche;
  • Paradeplatz: weihnachtliche Beleuchtung des Historischen Rathauses mit Engeln und Sternen, beleuchtete Sterne auf den Altstadtleuchten, weihnachtlich geschmückter Pfeifer-Brunnen;
  • Kaiserstraße: beleuchtete Sterne auf den Altstadtleuchten; 
  • Schlossstraße und Ankerbrücke: Beleuchteter Baum südlich der Ankerbrücke als Entree zum Weihnachtsmarkt, mit Sternen weihnachtlich geschmückte und illuminierte Masten auf der Brücke, beleuchtete Sterne auf den Altstadtleuchten zwischen Schlosserstraße und Marktplatz; kleine künstliche Weihnachtsbäume mit Beleuchtung zwischen Marktplatz und Herrenstraße;
  • Herrenstraße: zwölf prachtvoll geschmückte Bäume vor dem Schloss als besonderer Hingucker; ein geschmückter Baum Ecke Lyzeumstraße, zwei Engel auf Masten vor dem Hotel Schwert;
  • Rathausstraße ab Marktplatz: beleuchtete Sterne auf Altstadtleuchten;
  • Museumsstraße ab Marktplatz: beleuchtete Sterne auf Altstadtleuchten, weihnachtlich geschmückte und illuminierte Zeder auf dem Faneser Platz;
  • Rappenstraße: vier weihnachtlich geschmückte und illuminierte Bäume;
  • Badener Brücke und Kapellenstraße: mit beleuchteten Sternen geschmückte Masten auf der Badener Brücke, drei weihnachtlich geschmückte und illuminierte Bäume ab BadnerHalle bis SchlossGalerie.
Symbolfiguren der neuen Weihnachtsbeleuchtung: Die Putten-Engel erstrahlen an einigen Stellen in der Stadt, so am Rathaus-Balkon oder in der Bahnhofstraße. Illustration: Stadt Rastatt.
Symbolfiguren der neuen Weihnachtsbeleuchtung: Die Putten-Engel erstrahlen an einigen Stellen in der Stadt, so am Rathaus-Balkon oder in der Bahnhofstraße. Illustration: Stadt Rastatt.

Folgen Sie uns auf: