Bei Kaiserwetter auf der Kaiserbaustelle: Bergfest in Sicht

(20. Juli 2018) Die Bauarbeiten in der oberen Kaiserstraße sind im ersten Bauabschnitt in den letzten Zügen. Zwar konnte der Zeitplan nicht passgenau eingehalten werden – ursprünglich sollte der Abschnitt zwischen Poststraße und Rappenstraße Mitte Juli abgeschlossen sein. Bis Ende August dürfte aber Halbzeit auf der Kaiserbaustelle sein, so dass Bergfest gefeiert werden kann. Hierzu werden Anwohner und Geschäftsleute eingeladen.

Ein Ende ist jedenfalls in Sicht, denn die neue obere Kaiserstraße hat schon deutlich Gestalt angenommen. Die Platanen stehen in sattem Grün an ihren neuen Plätzen und die 35 Fahrradständer samt E-Bike-Ladestation sind eingebaut und installiert. Auch zwölf gusseiserne Leuchten und sechs Stelen-Leuchten in den Parkflächen wurden bereits aufgestellt. Bis Mitte August folgen noch Bodenleuchten, Parkscheinautomaten und Markierungen. In der kommenden Woche wird ferner im Fahrbahnbereich der rötliche Farbasphalt eingebaut. 

Geplant ist, bis Ende August das Baufeld sukzessive bis auf den Streifen vor der Stadtkirche zurückzubauen. Restarbeiten erfolgen dann noch in den Gehwegen und an den Fassaden. Zudem wird auch nach Ende des ersten Bauabschnitts um den Bernhardusbrunnen herum ein eingezäuntes Feld stehen bleiben. Das gehört dann schon zum zweiten Bauabschnitt zwischen Rappenstraße und Kapellenstraße.

Der Baufortschritt in der oberen Kaiserstraße ist deutlich erkennbar. Foto: Stadt Rastatt
In den kommenden Wochen wird weiter kräftig gewerkelt, damit Ende August Bergfest gefeiert werden kann. Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de