Freier Eintritt in Rastatts Museen und Aktionstage im August

(16. Juli 2018) Der August ist kein typischer Museumsmonat. Freibad oder Reise lauten meist die Optionen. Damit Inspiration und Kultur aber nicht zu kurz kommen, rufen Rastatts städtische Museen zum zweiten Mal den „freien August“ aus. Damit entfällt im gesamten August der Eintritt ins Stadtmuseum, in die Städtische Galerie Fruchthalle und ins Riedmuseum. Auch die Historische Bibliothek öffnet ihre Pforten einen Tag lang kostenlos. 

An zehn Aktionstagen können sich die Besucherinnen und Besucher zusätzlich auf spannende Führungen freuen. Außerdem werden alte Publikationen der Museen verschenkt oder gegen eine symbolische Schutzgebühr verkauft. 

Folgende Aktionstage hält der „freie August“ bereit:

  • Am Donnerstag und Freitag, 2. und 3. August, bietet Museumspädagoge Eric Schütt um 14 Uhr im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Rastatt Gelegenheit „Mit Pinsel, Farbe und Ton“ die Städtische Galerie Fruchthalle zu erkunden. (Anmeldung über das Ferienprogramm der Stadt Rastatt)
  • Am Freitag, 3. August, führt Galerieleiter Peter Hand um 15.30 Uhr durch die Jubiläumsausstellung „25 Jahre Kunst in der Fruchthalle“ in der Städtischen Galerie Fruchthalle. 
  • Am Sonntag, 5. August, kommen Familien auf ihre Kosten bei der Familienführung von Museumspädagoge Eric Schütt im Stadtmuseum. Los geht‘s um 14 Uhr unter dem Motto „Endlich Freiheit! Wie lebte man in Rastatt in der Zeit der Weimarer Republik 1918-1933?“ 
  • Von Dienstag bis Donnerstag, 7. bis 9. August, ist Ferienprogramm angesagt im Stadtmuseum. Jeweils um 11 Uhr erweckt Museumspädagoge Eric Schütt unter dem Motto „Freiheit, Tanz und Kampf ums Brot“ die Weimarer Republik zum Leben. (Anmeldung über das Ferienprogramm der Stadt Rastatt)
  • Zu einer Führung durch das Riedmuseum lädt am Sonntag, 12. August, um 14.30 Uhr Rainer Boos ein. 
  • Durch die Jubiläumsausstellung in der Städtischen Galerie Fruchthalle führt am Freitag, 17. August, um 15.30 Uhr Karin Vetter.
  • Den Abschluss macht am Sonntag, 19. August, die Historische Bibliothek. Um 11 Uhr führt Bibliothekarin Heike Endermann durch die Sonderausstellung zum Dreißigjährigen Krieg. 

Im August gelten die üblichen Öffnungszeiten: Städtische Galerie und Stadtmuseum sind Donnerstag bis Samstag von 12 bis 17 Uhr geöffnet, Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Das Riedmuseum empfängt seine Besucher Freitag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Die Historische Bibliothek öffnet am Sonntag, 27. August, von 11 bis 17 Uhr. Der Flyer zur Aktion liegt in den Museen aus und ist hier einsehbar.

Auch zu Weimarer Zeiten haben sich die Menschen im Freibad vergnügt, wie diese „Badenixe“ veranschaulicht. Trotzdem findet sich ab und zu Zeit für Kultur – bei freiem Eintritt in Rastatts Museen. Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf: