Weimar beschäftigt: Exkursion am 24. Juni ins Markgräfler Museum in Müllheim

(18. Juni 2018) Nicht nur in Rastatt beschäftigen sich die Museen mit dem Thema Weimarer Republik. Mehr als 30 Museen in der Schweiz, im Elsass und in Baden-Württemberg schauen gemeinsam auf das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und die folgende Zeitenwende. Verbunden sind diese Häuser durch das länderübergreifenden Kooperationsprojekt „Netzwerk Museen“. Das Stadtmuseum Rastatt steht dabei in einer engen Kooperation mit dem Markgräfler Museum Müllheim, das seit 17. Juni die Ausstellung „Zeitenwende. Die 1920er Jahre in Müllheim“ zeigt. Der Historische Verein bietet nun in Kooperation mit dem Stadtmuseum am Sonntag, 24. Juni, eine vom Rastatter Stadtarchivar Oliver Fieg geleitete Exkursion nach Müllheim an. Besucht werden neben der Müllheimer Ausstellung die dortige Frick Mühle und die malerische Innenstadt. Mittagessen und eine Weinprobe runden den Tag ab. Die Teilnahme kostet 30 Euro inklusive Führungen und Weinprobe. Anmeldungen sind in der Central-Apotheke in der Kaiserstraße möglich.

Zeppelin über Müllheim , Foto: Stadtarchiv Müllheim

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de