Privater Wachdienst für die Pagodenburganlage startet am Pfingstwochenende

(22. Mai 2018) Die Stadtverwaltung macht Ernst mit einer verschärften Überwachung: Um die Grünanlage Pagodenburg zukünftig verlässlicher vor Vandalismus und sonstigen Beeinträchtigungen zu schützen, hat der Fachbereich Stadt- und Grünplanung zwischenzeitlich einen privaten Sicherheitsdienst beauftragt. Die Kontrollgänge beginnen bereits am Freitag, 18. Mai, und betreffen die gesamte Grünanlage Pagodenburg - zwischen der Kapellenstraße, der Herrenstraße hinter der BadnerHalle und dem entsprechenden Abschnitt auf dem Murgdeichweg. Zwei Mitarbeiter des beauftragten Karlsruher Wachdienstes werden ab sofort jeden Freitag, Samstag und Sonntag sowie an jeweils zwei weiteren, wechselnden Wochentagen von jeweils 20 Uhr bis in die frühen Morgenstunden das Gelände bewachen, bei Auffälligkeiten einschreiten und gegebenenfalls sofort die Polizei informieren. Geplant ist, den Wachdienst in einer Testphase zunächst bis Ende August einzusetzen. Dies ist mit Kosten von circa 30.000 Euro verbunden. 

„Es liegt uns sehr am Herzen, die mit viel Aufwand und wunderschön gestaltete barocke Parkanlage wieder zu einem sicheren Wohlfühlort für die Bewohner und Gäste und zu einer Visitenkarte unserer Stadt zu machen“, betont Bürgermeister Raphael Knoth. Mit dem beauftragten Wachdienst, so Knoth, wolle die Stadt ein klares Zeichen setzen gegen den leider zunehmenden Vandalismus. Nach der Testphase will die Stadt Resümee ziehen, ob eine solche Maßnahme geeignet ist, um Sachbeschädigungen und Ruhestörungen dauerhaft einzudämmen. Alle weiteren Schritte sind in engem Dialog mit dem Gemeinderat vorgesehen. 

In den nächsten Wochen wird sich auch einiges tun bei den Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen an der Pagodenburg selbst. Geplant sind der baldige Einbau von Fenstern aus Sicherheitsglas und die Entfernung der Schmierereien. Konkrete zeitliche Zusagen der beauftragten Firmen stehen jedoch noch aus. 

Foto: Stadt Rastatt
Foto: Stadt Rastatt
Foto: Stadt Rastatt
Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de