Am „PAMINA Tag der offenen Tür“ an Christi Himmelfahrt: Das Riesmuseum „mit allen Sinnen“ erleben

(4. Mai 2018) An Christi Himmelfahrt, am Donnerstag, 10. Mai, ist wieder PAMINA Tag der offenen Tür. Das Riedmuseum beteiligt sich um 15 Uhr mit der beliebten Familienführung „Mit allen Sinnen“ mit Nicole Zerrath. Das über 250 Jahre alte Wohnhaus der Familie Jung, die alte Ölmühle und das Museum in der Scheune (Rheinkorrektion) sind bei dieser Führung auf ganz besondere Weise erlebbar: Wie schmecken Leinöl und Frau Bursters Marmelade? Wonach duftet der Auenwald und wie fühlt sich eigentlich Goldsand an? Mit Duftsäckchen, Tiegelchen und anderen Überraschungen tauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tastend, schmeckend und riechend in die Welt der Rheinauen und den Haushalt von Frau Burster ein. Der geführte Rundgang dauert gut eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Riedmuseum ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist an diesem Tag frei. 

Das Riedmuseum in Rastatt-Ottersdorf kann von März bis Oktober von Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr besucht werden. Führungen für Gruppen sowie museumspädagogische Angebote sind nach Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Information unter www.rastatt.de und www.pamina-rheinpark.org oder unter Telefon 07222 972-8400 / -02.

Das 1993 eingerichtete Riedmuseum ist Rastatt Beitrags zum grenzüberschreitenden PAMINA-Rheinpark. Ein für die Region typisches Bauernhaus aus der Mitte des 18. Jahrhunderts veranschaulicht das durch die Landwirtschaft geprägte Leben in den Riedorten und zeigt die Wohn- und Arbeitswelt ihrer Bewohner. Das Museum in der Scheune thematisiert ergänzend die Rheinkorrektion unter Johann Gottfried Tulla und ihre Auswirkungen auf Landschaft und Natur. 

Die alte Ölmühle. Fotos: Stadt Rastatt
In der guten Stube von Frau Burster: Besucher/innen riechen an einem Duftsäckchen während der Führung „Mit allen Sinnen“. 2. Die alte Ölmühle. Fotos: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de