Bilanz der Aktion „Saubere Stadt Rastatt 2018“: 2.200 fleißige Helfer sammeln rund 4,5 Tonnen Müll

(21. März 2018) In der vergangenen Woche, vom 12. bis zum 17. März, war Frühjahrsputz angesagt in der Barockstadt: 2.190 freiwillige Putzhelfer sammelten an sechs Tagen rund 4,5 Tonnen Müll in der gesamten Stadt und den Ortsteilen ein. Eine saubere Bilanz. Denn die Zahlen bedeuten nicht nur weniger Müll als im vergangenen Jahr – 2017 waren es noch rund fünf Tonnen. Auch die Teilnehmerzahl ist deutlich gestiegen: Bei der diesjährigen Aktion waren 1.900 Schülerinnen und Schüler mit Begleitpersonen aus 84 Klassen von 19 Schulen, erstmals auch zwei Kindergärten mit 40 ganz jungen Helferinnen und Helfern und erwachsenen Unterstützern, fast 200 Mitglieder von 19 Vereinen sowie 50 engagierte Einzelpersonen dabei. Das sind rund 400 Teilnehmer mehr als im Vorjahr. „Das ist eine tolle Entwicklung“, freut sich Bürgermeister Raphael Knoth, „und ein vorbildliches Engagement für unsere Umwelt!“ Als Belohnung gab’s für die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden und für die Schülerinnen und Schüler Freikarten für die Bäder von den star. Energiewerken als langjährigem Unterstützer der Aktion „Saubere Stadt Rastatt“. 

Viel Plastikmüll, Autoreifen und ein Amethystbrocken

Wie schon im vergangenen Jahr zeigte sich auch bei der Putzaktion 2018, dass vor allem Plastikmüll ein Problem ist. Zwar wurde mit rund 4,5 Tonnen erfreulicherweise insgesamt weniger Müll als 2017 eingesammelt. Einen großen Teil machte aber weiterhin Unrat mit geringem Gewicht aus wie Verpackungen, viele Einweggrills und Alugrillzubehör. „Müll also, der unsere Umwelt besonders stark belastet“, wie Brigitte Majer feststellt. Sie ist die Leiterin der Technischen Betriebe, die die Aktion „Saubere Stadt Rastatt“ organisiert. Einen kuriosen Fund gab’s in diesem Jahr: ein Amethystbrocken. Gefunden haben die Putzhelfer aber leider auch viele Autoreifen, Glas, Teppiche, Schrottfahrräder oder Fernsehapparate. „Das hat nichts in der freien Natur zu suchen!“, ärgert sich Majer und wird nicht müde, an die Rastatterinnen und Rastatter zu appellieren: „Es ist so einfach, Müll ordentlich zu entsorgen, ihn einfach in den nächsten Abfalleimer zu werfen oder nach Hause mitzunehmen. Und für Elektrogeräte gibt es eine Sammelstelle! Unsere Umwelt dankt es uns!“ 

Die Aktion Saubere Stadt Rastatt 2018 war bereits die 15. Putzaktion der Barockstadt. Seit 2004 haben sich insgesamt 27.582 Helferinnen und Helfer engagiert und 72.560 Kilogramm Müll eingesammelt.

Neben viel Müll haben die Helfer bei der Aktion „Saubere Stadt Rastatt 2018“ auch etwas Wertvolles gefunden: einen Amethystbrocken. Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de