Ramona Senser ist neue Persönliche Referentin des Oberbürgermeisters

Am 1. März begrüßte OB Pütsch seine neue Persönliche Referentin Ramona Senser. Foto: Stadt Rastatt

(2. März 2018) Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch hat seit dem 1. März eine neue Persönliche Referentin. Nach einer internen Stellenausschreibung fiel die Wahl auf die 39-jährige Ramona Senser, die bereits seit 2016 als stellvertretende OB-Referentin fungierte. Senser ist nun auch Leiterin der Stabsstelle Büro des Oberbürgermeisters. Zuständig war die gelernte Verwaltungsfachangestellte aus Plittersdorf bislang für Repräsentation, Ehrungen und Städtepartnerschaften im OB-Büro. Senser freut sich auf die neue Herausforderung: „Mich reizt vor allem die thematische Vielfalt dieser verantwortungsvollen Aufgabe. In direkter Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister kann ich tagtäglich zur positiven Entwicklung der Stadt und Stadtverwaltung beitragen, das sehe ich als große Chance“, so die neue Persönliche Referentin. In den fast 20 Jahren ihrer bisherigen Tätigkeit in der Verwaltung hat Senser einen großen Erfahrungsschatz gesammelt, der für die neue Aufgabe eine hervorragende Basis sein dürfte. Bei der Begrüßung seiner neuen Referentin betonte Oberbürgermeister Pütsch: „Frau Senser hat mich in den vergangenen Jahren durch Ihre große Kompetenz und ihr Engagement beeindruckt und auch bereits einen hervorragenden Job als stellvertretende Persönliche Referentin gemacht. Daher sehe ich unserer Zusammenarbeit mit Freude entgegen.“ 

Schon seit ihrer Ausbildung ist Ramona Senser der Stadtverwaltung treu und kennt sich daher bestens aus im Tagesgeschäft der Verwaltung. Bevor sie 2016 ins OB-Büro wechselte, gehörte sie 16 Jahre lang von 1999 bis 2015 dem damaligen Kundenbereich Gemeindeorgane und Repräsentationen an, heute Stabsstelle Gemeindeorgane und Kommunalverfassung. Dort verantwortete sie die großen städtischen Veranstaltungen, wie den Neujahrsempfang, den Bürgerempfang oder die Matinee zum Nationalfeiertag mit zahlreichen prominenten Gastrednern. Außerdem bereitete sie unzählige Empfänge und Ehrungen für engagierte Menschen in Rastatt vor. Mit dem Wechsel ins Büro des Oberbürgermeisters kam für Senser zudem die Pflege der Städtepartnerschaften zum Aufgabenspektrum hinzu. 

Da seine Nachfolge nun geklärt ist, kann sich der ehemalige Persönliche Referent des Oberbürgermeisters Jonathan Berggötz nun vollumfänglich seiner neuen Aufgabe als Wirtschaftsförderer und Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Citymanagement widmen. Seit 1. Februar hatte Berggötz die Stabsstelle kommissarisch geleitet. 

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de