Neubau Hans-Thoma-Schule: Grundschulkinder, Eltern und Lehrer bringen Wünsche für Außengelände ein

(17. Januar 2018) Wie könnte der künftige Außenbereich der neuen Hans-Thoma-Schule aussehen? Bei einem Beteiligungsworkshop in der Grundschule am 13. Januar hatten rund 50 Grundschulkinder, Eltern und Lehrer ihre Wünsche und Vorstellungen eingebracht. Damit waren sie einer Einladung von Stadtverwaltung und Schulleitung gefolgt. Klaus-Dieter Aichele, Leiter des mit der Gestaltung beauftragten Büros BIERBAUM. AICHELE. landschaftsarchitekten, moderierte den rund 1,5 stündigen Workshop. In drei unterschiedlichen Arbeitsgruppen stellte das Architekturbüro zunächst die eigenen Vorschläge vor und beantwortete Fragen. Danach waren die Kinder und Erwachsenen an der Reihe, Ideen zu sammeln, zu zeichnen, zu diskutieren und zu bewerten. Zum Abschluss wurden in der Schulaula die Ergebnisse präsentiert. So wird beispielsweise ein ursprünglich vorgesehener Sandbereich nicht weiter verfolgt. Hingegen soll das Thema Klettern in der künftigen Gestaltung des Außenbereichs stärker berücksichtigt werden. Das Team von Büro BIERBAUM. AICHELE. landschaftsarchitekten wird nun versuchen, die Anregungen in der weiteren Planung zu berücksichtigen. Die endgültige Planung wird nochmals mit der Schule abgestimmt.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de