Baustelle Leopoldring: Pfützenproblem behoben und Zufahrt Westring wieder ab Dienstag möglich

(1. Dezember 2017) Zwei gute Nachrichten von der Baustelle am Leopoldring: Die in den letzten Tagen aufgetretenen Pfützen im Kreuzungsbereich Leopoldring / Markgrafenstraße gehören der Vergangenheit an. Und Autofahrer können den Leopoldring spätestens ab Dienstag, 5. Dezember, wieder – wie ursprünglich vorgesehen – vom Westring aus anfahren und umgekehrt.

In den vergangenen verregneten Tagen war die ungewollte Pfützenbildung an der neuen Fußgängerüberquerung im Kreuzungsbereich Leopoldring / Markgrafenstraße besonders ausgeprägt. Ursache war ein Gefälle im Asphalt, das aber schnell behoben werden konnte: Pflaster- und Rinnsteine wurden dort neu gesetzt.

Spätestens ab Dienstagvormittag ist zudem die Zufahrt vom Leopoldring Richtung Westring  und umgekehrt wieder möglich. Eigentlich hätte dies schon mit Beginn des dritten und letzten Bauabschnitts im Leopoldring am 20. November der Fall sein sollen. Grund für die Verspätung: Zunächst musste die Fußgängerinsel fertiggestellt werden. Hier hatte sich eine Lieferung spezieller Steine verzögert.

Seit Ende August verlegen die star.Energiewerke am Leopoldring zwischen Kehler Straße und Wallstraße neue Gas- und Wärmeleitungen. Der aktualisierte Bauzeitenplan sieht vor, dass der komplette Baustellenbereich ab Mitte Februar 2018 wieder beidseitig für den Verkehr freigegeben werden kann.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de