Mit Charme, Evergreens und Hip-Hop: Rastatts Tag der Begegnung für Menschen mit Behinderungen war voller Erfolg

(2. Oktober 2017) Buntes Programm und beste Stimmung beim 36. Tag der Begegnung für Menschen mit Behinderungen der Stadt Rastatt am 27. September in der Reithalle: Claudia Scharer plauderte als Trude aus dem Handtäschchen und brachte die Menge zum Schmunzeln. Melina Zeich heizte mit ihrer Hip-Hop-Gruppe des TV Rastatt-Rheinau kräftig ein. Und musikalisch brachten die Oldie-Band Evergreen und die Mitglieder des Charichors mit stimmungsvollen Songs die Zuschauerinnen und Zuschauer zum Schunkeln und Mitsingen. Umrahmt wurde der Tag vom Gitarrenensemble der städtischen Musikschule unter der Leitung von Sergej Ushakov. Mit viel Charme und Witz führte Hans Kühn durch den Nachmittag. 

Eingeladen waren Rastatterinnen und Rastatter mit einem Grad der Behinderung von mindestens 80 Prozent sowie ihre Begleitperson. Für die Gäste, die nicht selbständig zur Reithalle kommen konnten, hatte die Stadt kostenlose Busfahrten beziehungsweise Spezialfahrten für Rollstuhlfahrer organisiert. Die Bewirtung übernahmen in bewährter Weise die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Seniorenhilfe Rastatt e.V.

Volle Reithalle und beste Stimmung: Beim Tag der Begegnung für Menschen mit Behinderung wurden die Gäste bestens unterhalten. Foto: Elisa Walker
Volle Reithalle und beste Stimmung: Beim Tag der Begegnung für Menschen mit Behinderung wurden die Gäste bestens unterhalten. Foto: Elisa Walker
Volle Reithalle und beste Stimmung: Beim Tag der Begegnung für Menschen mit Behinderung wurden die Gäste bestens unterhalten. Foto: Elisa Walker

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de