Selbstbehauptung leicht gemacht: Frauen trainieren starken Auftritt in Konfliktsituationen

(4. Oktober 2017) Jede Frau kann sich wehren! Davon überzeugten sich am Freitag, 29. September, und Samstag, 30. September, 16 Frauen bei einem Selbstbehauptungskurs in den Räumen der Kita Biber. Petra Oser von der städtischen Gemeinwesenarbeit West hatte den Kurs gemeinsam mit Karin Saar vom Polizeipräsidium Offenburg und Ulrike Fritsch vom Verein Feuervogel organisiert. Kooperationspartner waren außerdem die Stabstelle für Chancengleichheit und Integration der Stadt Rastatt und die Beauftragten für Chancengleichheit im Landkreis Rastatt.

Dass „Selbstbehauptung im Bauch anfängt“ wurde schnell zum Leitspruch des Kurses. Die Frauen lernten, bereits bei einem unguten Bauchgefühl aktiv zu werden und in Konfliktsituationen frühzeitig einer Eskalation vorzubeugen. Gemeinsam wurden verbale Selbstbehauptung und eine selbstbewusste Körpersprache eingeübt. Auf dem Programm stand auch das Entdecken der eigenen Schlagfertigkeit: Christine Bender, Ju-Jutsu-Trainerin des Turn- und Sportvereins Durmersheim, übte mit den Teilnehmerinnen verschiedene Schlag- und Abwehrtechniken. Am Ende des Kurses stand ein durchweg positives Feedback der Frauen, die mit neuen Handlungsmöglichkeiten, weniger Angst vor der eigenen Unsicherheit und neu entdeckter Power in ihren Alltag zurückkehren.

Aufzeigen und Ausprobieren der eigenen Kraft mit Ausrüstung aus dem Ju-Jutsu-Training. / Foto: Stadt Rastatt
Rollenspiel zu einer Situation im Bus. / Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de