Klangforscher im Einsatz: Dr. Ursula Marimba-Knaack und Klanghilf Klotz, die Helden des Kinderkonzerts. / Fotos: M. Mienert
Klangforscher im Einsatz: Dr. Ursula Marimba-Knaack und Klanghilf Klotz, die Helden des Kinderkonzerts. / Fotos: M. Mienert
Die abenteuerlichen Ratten Eliot und Isabella als Puppen im Figurentheater Marmelock. / Foto: Figurentheater Marmelock.
Claudia Schreiber und „Sultan Kotzbrocken“ besuchen die Stadtbibliothek im Rahmen der Frederick-Tage. / Porträt: Studioline Photography
Claudia Schreiber und „Sultan Kotzbrocken“ besuchen die Stadtbibliothek im Rahmen der Frederick-Tage./ Cover: Verlag
Dr. med. Sybille Mottl-Link erklärt Kindern den menschlichen Körper. / Porträt: Gudrun-Holde Ortner
Dr. med. Sybille Mottl-Link erklärt Kindern den menschlichen Körper. / Cover: Verlag
In Antje Stemms Werkstatt entstehen dreidimensionale „Pop-Ups“. / Cover: Verlag
Das Theater Rosenfisch erweckt den Wichtel Tomte zum Leben. / Fotos: Theater Rosenfisch
Ina und ihr Teddy Noonoo in „einer kleinen Weihnachtsgeschichte“. / Foto: Atlas Film

Von Schneewittchen bis zum Weihnachtswichtel: Das Kinderprogramm der Stadtbibliothek von Oktober bis Dezember 2017

(21. September 2017) Startschuss nach der Sommerpause: Ab Oktober gehört der Freitagnachmittag in der Stadtbibliothek Rastatt wieder den Kindern. Jeden Freitag um 15 Uhr erwartet sie im Kellertheater ein buntes, spannendes Programm. Zusammengestellt hat es die erfahrene Kinderbibliothekarin Birgit Stellmach. Puppen- und Figurentheater machen Halt in der Stadtbibliothek, außerdem gibt es eine Pop-Up-Bastelwerkstadt, ein Kinderkonzert und viele Vorlesestunden. Auf dem Programm stehen auch die Frederick-Tage Baden-Württemberg und der bundesweite Vorlesetag. Zu den Aktionstagen hat die Stadtbibliothek die Kinderbuchautorinnen Claudia Schreiber und Sybille Mottl-Link eingeladen.

Die einzelnen Programmpunkte bis zu den Weihnachtsferien, jeweils um 15 Uhr: 

Das bekannte Märchen „Schneewittchen“ erzählt Simone Heilig am Freitag, 6. Oktober. Eingeladen sind Kinder ab vier Jahren. Im Anschluss malen die Kinder ihre Märcheneindrücke. Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Was das „Plingpolyplü Fantastiko“ ist, erfahren Kinder ab fünf Jahren beim interaktiven Kinderkonzert am Freitag, 13. Oktober. Eintrittskarten kosten drei Euro und sind ab Freitag, 6. Oktober, in der Stadtbibliothek erhältlich. Im Mittelpunkt des Konzerts steht eine rätselhafte Kiste. Zwei schrullige Klangforscher untersuchen sie und fördern dabei eine Vielzahl origineller Klangerzeuger zutage. Mit Hilfe der Kinder probieren Dr. Ursula Marimba-Knaack und Klanghilf Klotz das unbekannte Klangobjekt natürlich gleich aus.

Am landesweiten Literatur- und Lesefest „Frederick-Tage“ beteiligt sich die Rastatter Stadtbibliothek mit zwei Veranstaltungen: 

Das Figurentheater Marmelock packt am Freitag, 20. Oktober, seine fantasievollen Puppen aus. Für Kinder ab vier Jahren spielt es „Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms“, eine abenteuerliche Geschichte über Freundschaft nach einem Buch von Ingo Siegner. Der Eintritt kostet drei Euro, der Vorverkauf startet am Freitag, 13.Oktober, um 14.30 Uhr in der Stadtbibliothek.

Am Freitag, 27. Oktober, ist die Autorin Claudia Schreiber zu Gast im Kellertheater. Für Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren liest sie aus ihrem hinreißend komischen Buch „Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen“. Für den alten Sultan ist Schluss mit dem süßen Nichtstun, ein neuer Herrscher vertreibt ihn aus dem Palast. Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab Freitag, 20. Oktober, 14.30 Uhr, in der Stadtbibliothek. Während der Lesung zeigt die Autorin die lustigen Illustrationen aus dem Buch.

Mit dem Erzähltheater Kamishibai zeigt Bibliothekarin Birgit Stellmach am Freitag, 3. November, die Geschichte „Der schaurige Schusch“. Kinder ab vier Jahren sehen die Bilder zur witzigen Geschichte in einem bühnenähnlichen Rahmen. Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab Freitag, 27. Oktober, 14.30 Uhr, in der Stadtbibliothek.
Und darum geht’s in der Geschichte: Der Schusch passt nicht dazu, da sind sich die Tiere einig! Riesig, muffig und zottelig soll er angeblich sein. Außerdem küsst er wie ein Wilder! Zu seiner Einweihungsparty traut sich nur der Party-Hase – doch warum taucht der nicht wieder auf? 

Am Freitag, 10. November, liest Bibliothekarin Birgit Stellmach in der Geschichten- und Vorleserunde spannende Geschichten über mutige, gefräßige, liebenswerte und magische Drachen. Im Anschluss basteln die Kinder bunte Drachenfiguren. Willkommen sind Kinder ab sechs Jahren, die Veranstaltung dauert eine gute Stunde. Der Eintritt ist frei, kostenlose Eintrittskarten gibt es eine Woche vor der Veranstaltung in der Stadtbibliothek.

„Bundesweiter Vorlesetag“ ist am Freitag, 17. November. Die Stadtbibliothek freut sich auf die Kindersachbuchautorin Sibylle Mottl-Link. Mit ihrer Handpuppe Coli geht sie auf Erkundungstour durch den menschlichen Körper. Kindern im Alter von fünf bis acht Jahren präsentiert die Ärztin ihr neuestes Buch „In meinem Körper ist was los“. Mit viel Humor gibt sie Antwort auf allerlei Fragen: Wie heilt eine Wunde? Warum bekommt man Durchfall und was kann man gegen Halsschmerzen tun? Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab Freitag, 10. November, 14.30 Uhr, in der Stadtbibliothek.

Die preisgekrönte Bilderbuchkünstlerin Antje von Stemm zeigt am Freitag, 24. November, in ihrer „Pop-Up-Werkstatt“, wie man dreidimensionale Papierkunstwerke bastelt. Natürlich beginnt nach der kurzen Einführung sofort der Praxisteil mit einem der fünf Einsteiger-Pop-Ups. Die Veranstaltung für Kinder ab neun Jahren wird zusammen mit dem Kinder- und Jugendtreff Rastatt angeboten. Eine Teilnahme ist nur möglich nach Anmeldung in der Stadtbibliothek ab Freitag, 10. November.

Um das Kinderbuch „Hase und Holunderbär – Die verlorene Weihnachtspost“ dreht sich der Bilderbuch-Spaß am Freitag, 1. Dezember. Dem kleinen Hasen und dem Holunderbären fällt ein Brief in die Hände, der eigentlich für den Weihnachtsmann bestimmt ist. Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren können die Bilder zur Geschichte auf einer großen Leinwand betrachten. Der Eintritt zur 45-minütigen Veranstaltung ist frei, kostenlose Tickets gibt es eine Woche vor der Veranstaltung in der Stadtbibliothek. Im Anschluss wird gemalt. 

Mit „Tomte Tummetott“ erwartet Kinder ab vier Jahren am Freitag, 8. Dezember, ein stimmungsvolles Figurentheaterstück zur Winterzeit. Das Theater Rosenfisch spielt die Geschichte von Astrid Lindgren. Die Eintrittskarten für drei Euro gibt es ab Freitag, 1. Dezember, 14.30 Uhr, in der Stadtbibliothek. Die Geschichte dreht sich um Tomte, einen typisch schwedischen Wichtel. Seit vielen hundert Jahren passt er auf die Menschen des Bauernhofs und auf die Tiere auf. Vor allem wenn ein hungriger Fuchs durch den Schnee schleicht.

Als letzte Veranstaltung vor Weihnachten läuft im Kinderkino am Freitag, 15. Dezember, der Film „Eine kleine Weihnachtsgeschichte“ für Kinder ab vier Jahren. Die Eintrittskarten für drei Euro gibt es ab Freitag, 8. Dezember, 14.30 Uhr, in der Stadtbibliothek. Im Film verliert die kleine Ina ihren Teddy Noonoo in der Stockholmer U-Bahn. Für das geliebte Stofftier beginnt eine aufregende Odyssee durch das vorweihnachtliche Schweden. Ein magischer Adventskalender hilft Ina, mit dem Bären in Verbindung zu bleiben.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de