Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bei der Stadt Rastatt


Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein ökologisches Bildungsjahr, kein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis. Es ist eine Zeit der Orientierung für das spätere (Berufs-)Leben, in dem Schlüsselqualifikationen vermittelt werden. Die wichtigsten Voraussetzungen für das FÖJ sind persönliches Engagement und Freude am aktiven Natur- und Umweltschutz.

Die Stadt Rastatt bietet bereits seit 1991 jedes Jahr zwei jungen Menschen die Möglichkeit, beim Fachbereich Stadt- und Grünplanung ein FÖJ abzuleisten und sich somit im Bereich des Natur- und Umweltschutzes zu engagieren.

Die FÖJler arbeiten in den verschiedensten Bereichen des kommunalen Umweltschutzes mit. Ihre Aufgaben bei der Stadt sind unter anderem:

  • die Betreuung der Ökostation der Stadt Rastatt 
  • die Mitarbeit bei praktischen Landschafts-, Biotoppflege- und Artenschutzmaßnahmen 
  • die Planung und Durchführung von Naturerlebnistagen zu den Themen „Lebensraum Wasser“, „Lebensraum Wald“ und „Lebensraum Wiese“ mit Grundschülern und Kindergartenkindern
  • die Mitarbeit bei forstlichen Betriebsarbeiten und der Nistkastenkontrolle
  • die Umsetzung eigener Ideen und Projekte

Informationen rund um den FÖJ-Alltag bei der Stadt Rastatt, haben FÖJ-ler in einer Präsentation zusammengefasst.

Wie kann ich mich bewerben? Wer ein FÖJ machen möchte, muss sich bei einem der Träger des FÖJ bewerben, dieser leitet die Bewerbungen dann an die Einsatzstellen weiter, z.B. unter www.foej-bw.de oder www.ran-ans-leben-diakonie.de 

Kontakt:

Kundenbereich Ökologie und Grün
Herrenstraße 15
76437 Rastatt

Tel. 07222 972-4210
Fax 07222 972-4099
E-Mail: oekologie-und-gruen@rastatt.de

Zum Kundenbereich