Wiedersehen mit der Autorin und Musikerin Christiane Rösinger / „Zukunft machen wir später – Meine Deutschstunden mit Geflüchteten“

(20. September 2017) Die in Rastatt geborene, jetzt in Berlin lebende Musikerin und Autorin Christiane Rösinger kommt im Rahmen der Interkulturellen Woche am Freitag, 29. September, um 20 Uhr in die Stadtbibliothek Rastatt. Dort stellt sie ihr neues Buch „Zukunft machen wir später – meine Deutschstunden mit Geflüchteten“ vor. Seit September 2015 gibt sie in Berlin Deutschunterricht für Geflüchtete; über diese Erfahrungen hat sie im Frühjahr 2017 diesen Titel veröffentlicht. Ihr Kreuzberger Anfänger-Kurs ist Teil einer freien Deutschkurs-Initiative für Menschen, die oft keine anderen Angebote zum Spracherwerb bekommen und die, wie es im Behördenjargon heißt, „keine gute Bleibeperspektive“ haben. Über Erfolge und Misserfolge, lustige und frustrierende Momente, Sinn und Unsinn von Lehrbuchaufgaben sowie den Gemeinheiten der deutschen Sprache, an denen regelmäßig alle Deutschlernenden verzweifeln – davon erzählt Christiane Rösinger ehrlich, humorvoll, selbstironisch und mit einer guten Portion Kritik an der Verwaltung und Bürokratie. Trotz Schwierigkeiten und Missverständnissen, die im Umgang mit Menschen aus komplett anderen Kulturen immer wieder auftreten, überwiegt doch das Positive.

Christine Rösinger, geboren in Rastatt und aufgewachsen im badischen Hügelsheim, war Mitbegründerin, Sängerin und Texterin der Berliner Band „Lassie Singers“ und der Nachfolgeband „Britta“. Im Duo mit dem Gitarristen Andreas Spechtl veröffentlichte sie 2017 ihr neues Album „Lieder ohne Leiden“. Neben ihrer Arbeit als Musikerin schreibt sie für verschiedene Zeitungen und Magazine. 2008 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Das schöne Leben“, in dem sie auch über ihre Jugend im Badischen berichtet, es folgten „Liebe wird überbewertet“, ein humorvolles Plädoyer für das Alleinleben, und „Berlin-Baku“, der Bericht über ihre Reise zum Eurovision Song Contest nach Baku. 

Bei der Lesung wird es einen Büchertisch geben. Bücher und CD sind in der Stadtbibliothek auch im Ausleihbestand.

Der Eintritt kostet fünf Euro. Vorverkauf bei der Stadtbibliothek. Information unter Telefon 07222 972-8504. Die Lesung ist barrierefrei zugänglich

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de