Am 1. Oktober: Traditionelle Gedenkfeier der Hohenzollern-Füsiliere am Röttererberg

(18. September 2017) Am Sonntag, 1. Oktober, 11 Uhr, veranstaltet die Traditionsgemeinschaft Füsilier-Regiment Fürst Karl Anton von Hohenzollern Nr. 40 und seine Nebenformation eine Gedenkstunde zu Ehren der gefallenen Soldaten beider Weltkriege und der verstorbenen Mitglieder des traditionsreichen Rastatter Regiments am Ehrendenkmal der Traditionsgemeinschaft in der Grünanlage beim „Werk 42“ auf dem Röttererberg. Nach der Begrüßung durch Hans-J. Simon, Hauptmann der Reserve und erster Vorsitzender der Traditionsgemeinschaft, wird Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch eine Rede halten. Es folgt eine Ansprache von Oberleutnant Rainald Hartmann, der in einer internationalen militärischen Einheit in Straßburg gedient hat. Musikalisch begleitet wird die Feierstunde vom Ensemble des Musikvereins Plittersdorf, das während der Kranzniederlegung das Musikstück „Ich hatte einen Kameraden“ spielt. Die Rastatterinnen und Rastatter sind herzlich eingeladen, der Feierstunde beizuwohnen. 

Die traditionelle Gedenkfeier soll zum einen die Verbundenheit mit dem Rastatter Regiment zeigen, zum anderen aber vor allem als Mahnung für den Frieden dienen.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de