Gelungener Auftakt der Bürgerreise nach Ostrov

(8. September 2017) Die frühe Abfahrtszeit am Donnerstagmorgen, 7. September, bescherte der 70-köpfigen Gruppe aus Rastatt eine störungsfreie Fahrt in die tschechische Partnerstadt Ostrov. Staumeldungen von der Autobahn 5 und 6 wurden im Radio erst durchgegeben, nachdem der Bus diese Stellen schon weit hinter sich gelassen hatte. Programmgemäß um 12 Uhr war die Reisegesellschaft in der historischen Altstadt von Cheb (Eger) angekommen. Nach dem Mittagessen leiteten deutschsprachige Stadtführer die Gruppe zu den wichtigsten Baudenkmalen der Stadt. Vor dem Gebäudeensemble Stöckl aus dem 14. Jahrhundert versammelten sich die Reiseteilnehmer zum Gruppenfoto, bevor es nach Ostrov weiterging. Obwohl es zwischendurch leicht regnete, war die Stimmung sehr gut. Nach einer erholsamen Nacht in den drei Hotels besichtigte die Gruppe am Freitag, 8. September, das Schloss von Ostrov, wo Ostrovs Bürgermeister Josef Zelezny die Rastatter herzlich begrüßte. Dann ging es durch den Schlosspark zum Klosterareal mit der Einsiedelner Kapelle. Am Abend sind die Gäste aus Rastatt zusammen mit Bürgern von Ostrov zu einem unterhaltsamen Treffen im Kulturhaus der Stadt eingeladen. Am Samstag, 9. September, steht der Besuch von Karlsbad auf dem Programm, bevor es am Sonntag, 10. September, zurück nach Rastatt geht. 

Text: Harald Besinger

Trotz langer Busfahrt: ein fröhliches Foto der Reisegruppe Vor dem Gebäudeensemble Stöckl aus dem 14. Jahrhundert. Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de