Von den Meisen fürs Leben lernen – Kinder der Kita Rheinau beobachten einen Nistkasten per Kamera

(3. August 2017)  Nachhaltiges Lernen wird in der Kita Rheinau-Nord seit jeher großgeschrieben. Doch was verbirgt sich hinter dem hohen Ideal? Nachhaltig ist Gelerntes nur dann, wenn es am „echten“ Leben der Kinder anknüpft und sich mit neuem Wissen verknüpfen lässt. So etwa

im Fall des Nistkastens vor dem Fenster der Kita. Seit Jahren hatten die Kinder den Nistkasten in einem Nussbaum gepflegt und eifrig beobachtet. Nun wurde bei den kleinen Forschern der Wunsch wach, zu erfahren, was sich im Inneren des Kastens abspielt. Die pädagogischen Fachkräfte  gingen der Idee nach und brachten im Nistkasten eine Kamera an. Auf einem Monitor im Gruppenraum haben die Kinder nun Einblick in das Leben ihrer Untermieter. „Eingenistet“ hat sich ein Meisenpaar, an dessen Lebensalltag die Kinder regen Anteil nehmen. Nachdem die jungen Vogelforscher die Art identifiziert hatten, stellten sich viele weitere Fragen rund um Nestbau, Eiablage und Verhalten der Meisen. 

Immer wieder ziehen die pädagogischen Fachkräfte Experten, Fachbücher und das Internet heran, um mit den aufkommenden Fragen der Kinder Schritt zu halten. Die Fragen berühren alle Bildungsbereiche der Kita, von der Sprache über Naturwissenschaften und Empathie bis zur Kunst: „Bauen alle Vögel so ihr Nest? Wie wohnen andere Tiere? Welche Feinde hat die Vogelfamilie? Welche Farben hat das Federkleid? Wer ist die Mama, wer der Papa?“ Die Kinder zählen täglich die Eier im Nest, versuchen sich selbst am Nestbau und philosophieren gemeinsam über die Zukunft der Vogelfamilie. Durch die emotionale Begeisterung und die Empathie mit den tierischen Mitbewohnern bleibt das Gelernte garantiert haften und lässt sich auf das Leben der Kinder übertragen. Der eigene Umzug oder  die Geburt eines Geschwisterchens lassen sich mit den Beobachtungen verknüpfen. Sogar die Schnecke im Gemüsebeet der Kita erhält als Teil der Nahrungskette einen neuen Sinn – es wurde nachhaltig gelernt.

Eins, zwei, drei, vier…die Eier werden täglich gezählt. Das Familienleben der Meisen dokumentieren die kleinen Forscher fleißig mit Buntstiften und Papier. / Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de