Stadt schreibt Vereinsförderrichtlinien fort: Schwerpunkt liegt auf der Jugendförderung / Vereine erhalten Infoschreiben

(19. Juli 2017) Die Stadt Rastatt hat ihre Vereinsförderrichtlinien überarbeitet. Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung am Montag, 17. Juli 2017, dem Verwaltungsvorschlag zur Fortschreibung der Vereinsförderrichtlinien für Kultur- und Sportvereine zugestimmt. Demnach liegt der Schwerpunkt der Förderung weiterhin im Bereich der Jugendarbeit der Vereine. So hat die Stadt den Jugendzuschuss für Vereine von acht auf zehn Euro erhöht und zudem Fördermöglichkeiten bei Jugend-Leistungsabzeichen und jungen Spitzensportlern eingeführt. Um die Professionalisierung der Vereinsarbeit zu unterstützen, können Vereine ferner für eine hauptamtliche Geschäftsstelle einen jährlichen Zuschuss in Höhe von maximal 1.000 Euro beantragen. In den kommenden Tagen erhalten die Rastatter Vereine vom Kundenbereich Kultur- und Sportförderung ein Schreiben, das über die wichtigsten Änderungen und Neuerungen informiert. 

Die neue Vereinsförderrichtlinie tritt rückwirkend zum 1. Januar 2017 in Kraft. Sofern Vereine für das Jahr 2017 bereits Zuschüsse beantragt und ausbezahlt bekommen haben, erhalten sie bis Ende der Sommerferien ein gesondertes Schreiben über die entsprechende Nachzahlung. 

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de