Gelungenes Spielefest in Rheinau-Nord dank zahlreicher Helfer

(4. Juli 2017) Jede Menge Spaß, Bewegung und Abkühlung standen beim großen Spielefest der städtischen Gemeinwesenarbeit Rheinau-Nord am Freitag, 30. Juni, auf dem Programm. Die Veranstalterinnen Luisa Bender und Karin Hub von der Gemeinwesenarbeit Rheinau-Nord zeigten sich zufrieden mit dem actionreichen Nachmittag. „Besonders freue ich mich über das große Engagement der Kooperationspartner und Ehrenamtlichen“, dankte Karin Hub den zahlreichen Helfern, die ein vielfältiges Angebot ermöglicht hatten. Rasseln bauten die Besucher der Bastelstation der Kita Rheinau-Nord, ordentlich durchgeschüttelt wurden die Instrumente bei einer Jamsession mit Gitarrenbegleitung der Betreuer. Anke Niggemeier, Schulsozialarbeiterin der Gustav-Heinemann-Schule, verwandelte mit der Unterstützung einer Kunstlehrerin und mehrerer Schülerinnen die Kinder in Schmetterlinge, Tiger und Vampire. Der Spielbus lockte mit Slackline, Ball- und Brettspielen, betreut wurde er am Freitag von Ehrenamtlichen der Gemeinwesenarbeit. Weit oben auf der Beliebtheitsskala stand das Riesentrampolin, auf dem es für Klein und Groß hoch hinaus ging. Noch gefragter waren nur die Aktionsspiele der Pfadfindergruppe „Royal Rangers“, das Wasservölkerball und selbstverständlich die traditionelle Wasserbombenschlacht – angesichts des warmen Sommerwetters kein Wunder. Die Bürgervereinigung Rheinau e.V. unterstützte das Spielefest erstmals mit einem Kuchenstand und füllte den Energiespeicher der zahlreichen Teilnehmer immer wieder neu.

Ein „Royal Ranger“ in Pfadfinder-Kluft leitet ein Ballspiel an - das Spielefest am Freitag lebte vom Engagement der ehrenamtlichen Helfer.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de