Knappe Entscheidung für Bompard im Wahlkreis von Rastatts Partnerstadt Orange

(19. Juni 2017) Bürgermeister Jacques Bompard aus Rastatts französischer Partnerstadt Orange bleibt für weitere fünf Jahre Abgeordneter in der Nationalversammlung. Im entscheidenden zweiten Wahlgang bei der französischen Parlamentswahl am Sonntag, 18. Juni, konnte er als Kandidat der Partei „Ligue du Sud“ den Wahlkreis 4 des Départements Vaucluse mit 50,37 Prozent der Stimmen knapp für sich entscheiden. Seine Herausforderin von der Macron-Partei „La République en Marche“, Carole Normani, erreichte 49,63 Prozent der Stimmen. Bei insgesamt 37.784 abgegebenen Stimmen im Wahlkreis erhielt sie somit 276 Stimmen weniger als der amtierende Oranger Bürgermeister.

Folgen Sie uns auf: