Appell der Stadt am Weltnichtrauchertag: Die Straße ist kein Aschenbecher!

(31. Mai 2017) Scheußlich anzusehen und noch dazu schädlich für Boden und Grundwasser: In letzter Zeit sammeln sich zunehmend zahleiche Zigarettenkippen auf Rastatts Straßen und Plätzen an, besonders häufig in Baumrosten. Das ist schon vielen Bürgerinnen und Bürgern aufgefallen, die sich vermehrt über die Verunreinigungen durch Kippen bei der Stadt beschweren. Auch die Technischen Betriebe stellen bei ihren täglichen Reinigungsarbeiten fest, dass viele Raucher das ganze Stadtgebiet als öffentlichen Aschenbecher missbrauchen. „Das ist alles andere als erfreulich“, berichtet die Leiterin der Technischen Betriebe, Brigitte Majer. 

Täglich ist das Reinigungsteam der Technischen Betriebe beispielsweise in Rastatts Einkaufsstraße, der Poststraße, unterwegs. Drei Mal wöchentlich sorgt zudem eine Kehrmaschine für eine gründliche Reinigung. An die Zigarettenkippen in den Baumrosten kommt die aber nicht heran. Unter den gusseisernen Gittern sind die Zigaretten ganz besonders schwer zu entfernen. Einmal im Jahr, das nächste Mal im Juli, machen die Technischen Betriebe während einer Sonderreinigung in der Innenstadt die Baumroste gründlich sauber und befreien sie von Zigaretten und sonstigem Müll. Das ist aber eine aufwendige Prozedur, die viel Zeit und Personal in Anspruch nimmt. 

Übrigens: Umweltschädlich ist die Unsitte ebenfalls, Zigarettenkippen einfach auf Straßen und in die Baumroste zu werfen. Denn Nikotin ist gut wasserlöslich und kann bei Regen in Boden und Grundwasser gespült werden. 

Gerade in der Innenstadt stellen viele Geschäfte ihren rauchenden Kunden eigene Aschenbecher zur Verfügung. Anlässlich des Weltnichtrauchertags appelliert die Stadtverwaltung daher an alle Raucher: Nutzen Sie für Ihre Zigarettenkippen Aschenbecher. Die Straße ist jedenfalls keiner!

Eine echte Unsitte und scheußlich anzusehen: Achtlos weggeworfene Zigarettenkippen sammeln sich in den Baumrosten an, hier in der Poststraße. Foto: Stadt Rastatt.
Eine echte Unsitte und scheußlich anzusehen: Achtlos weggeworfene Zigarettenkippen sammeln sich in den Baumrosten an, hier in der Poststraße. Foto: Stadt Rastatt.
Eine echte Unsitte und scheußlich anzusehen: Achtlos weggeworfene Zigarettenkippen sammeln sich in den Baumrosten an, hier in der Poststraße. Foto: Stadt Rastatt.
Eine echte Unsitte und scheußlich anzusehen: Achtlos weggeworfene Zigarettenkippen sammeln sich in den Baumrosten an, hier in der Poststraße. Foto: Stadt Rastatt.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de