Biss zum Baubeginn -  die alten Pflastersteine werden übrigens recycelt./ Foto: Stadt Rastatt
Die Baustellenbanner – hier als Kulisse für den Baggerbiss – informieren über die Bauarbeiten. / Fotos: Stadt Rastatt

Mehr Bäume, mehr Infrastruktur, mehr Qualität: Obere Kaiserstraße startet in die Zukunft

(24. Mai 2017) Mit einem beherzten Baggerbiss ins Straßenpflaster läutete Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch am Dienstagmorgen, 23. Mai, den offiziellen Start der Arbeiten an der oberen Kaiserstraße ein. Wo demnächst der Asphalt einer barocken Pflasterung weicht, begrüßte er zum Baubeginn Vertreter der Gemeinderatsfraktionen, des Planungsbüros Bauer.Landschaftsarchitekten, der Baufirma Reif, Angelika Zittel vom Regierungspräsidium Karlsruhe, Mitarbeiter aus den städtischen Fachbereichen, Thomas Richers vom Gewerbeverein RA3 und Citymanager Johannes Flau.

„Mehr Bäume, mehr Infrastruktur, mehr Qualität“, gab der Oberbürgermeister als Parole für das Vorzeigeprojekt aus. „Mehr Qualität, das bedeutet nicht nur eine optische Aufwertung mit barocker Pflasterung, tollem Beleuchtungskonzept und neuen Wasserflächen“, erklärte er. „Mehr Qualität erreichen wir auch durch 76 zeitgemäße Parkplätze und 33 Stellplätze für Räder. Und vor allem schaffen wir eine echte Aufenthaltsqualität auf dem Platz. Und auch für eine Toilettenanlage sorgen wir.“

Ein breiter Konsens und eine offene Kommunikation seien die besten Voraussetzungen für die kommende Umgestaltung, stellte der Oberbürgermeister fest. Er bedankte sich bei allen, die das Projekt voranbringen - allen voran beim Gemeinderat, der die Planung Anfang 2016 beschlossen und die Bausumme von fast drei Millionen Euro freigegeben habe. Besonders am Herzen liege ihm ein enger Dialog mit Anwohnern und Geschäftsleuten, betonte der OB. Auch hier wolle man bei der Baustelle neue Zeichen setzen und kontinuierlich kommunizieren. So habe die Stadt unter Federführung von Citymanager Johannes Flau und in Zusammenarbeit mit der Agentur Pasiodesign ein eigenes Marketingkonzept für die Neugestaltung der oberen Kaiserstraße entwickelt. Zum Baggerbiss bereits freigeschaltet war die Website rastatt-baut.de, die kontinuierlich über den Baufortgang informieren wird. 

„Ich freue mich nicht nur persönlich, sondern in erster Linie für Rastatts Bürger, die vom Umbau der Kaiserstraße profitieren werden – hier wird ein Meilenstein für Rastatts Zukunft gesetzt“, schloss der Oberbürgermeister und ließ im Bagger den Worten Taten folgen.

Tätig mit den ersten Tiefbauarbeiten wird die Firma Reif am Montag, 29. Mai. Dann wird zum ersten Mal groß gebaggert für den Kanalbau Ecke Poststraße/ obere Kaiserstraße. Die fußläufige Erreichbarkeit der Geschäfte ist während der gesamten Bauzeit gewährleistet. 35 provisorische Parkplätze, davon zwei behindertengerechte, sind für die Kunden der anliegenden Geschäfte eingerichtet worden; sie können mit Parkscheibe bis zu 90 Minuten kostenfrei genutzt werden. 

Für alle Fragen rund um die Baustelle steht Citymanager Johannes Flau telefonisch bereit unter 07222 972-1270, per E-Mail unter johannes.flau@rastatt.de. Alle Infos zur Baustelle unter rastatt-baut.de.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de