Schüler aus Orange zu Besuch in der Barockstadt

(10. Mai 2017) Einen Tag nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich empfing Bürgermeister Wolfgang Hartweg am Montag, 8. Mai, Austauschschüler aus Rastatts französischer Partnerstadt Orange im Historischen Rathaus. Die 22 Schüler vom College Barbara Hendricks und dem Lycée de l’Arc sind zwischen 14 und 17 Jahren alt und entdecken noch bis Samstag, 13. Mai, die Barockstadt. Der Gegenbesuch mit Rastatter Schülern des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums und des Tulla-Gymnasiums erfolgte bereits Anfang April.

Hartweg hieß die Gäste aus Frankreich, die deutsche Seite und die anwesenden Stadträte herzlich willkommen und betonte den hohen Stellenwert der gegenseitigen Besuche: „Solche Begegnungen sind wichtig für das gegenseitige Verständnis, oft erwachsen daraus jahrelange Freundschaften.“ Der Stellenwert des Austauschs zeige sich auch in den entsprechenden Gemeinderatsbeschlüssen der letzten Jahre und der finanziellen Unterstützung des Programms, so Hartweg. Uta Strifler-Hamid vom Ludwig-Wilhelm-Gymnasium übersetzte die Willkommensgrüße und bedankte sich stellvertretend für die Förderung durch die Stadt Rastatt, die etwa die Hälfte der Kosten trägt. Gastgeber auf deutscher Seite sind außerdem ihre Kollegin Annette Junker und Achim Sorg vom Tulla-Gymnasium. Die Schüler aus Orange werden von ihren Lehrerinnen Laurence Slavinsky und Catherine Guizzardi betreut.

Thematisch dreht sich beim Austausch in diesem Jahr alles ums Wasser. „Das Wasser kommt sogar von oben - il pleut!“ scherzte Achim Sorg im Hinblick auf das trübe Wetter am Montag. Bürgermeister Hartwegs Kurzvortrag zur Rheinbegradigung, zur Murg und dem Stellenwert von Trinkwasser bildete also den passenden Auftakt für die folgenden Tage: Neben einer Flussbettwanderung an der Murg stehen unter anderem auch eine Führung an der Staustufe Iffezheim und die Rastatter Rheinauen auf dem Programm.

Rundum informiert zum Thema Wasser und vorfreudig auf den Brezel-Empfang im Rathausfoyer: Die Schüler aus Orange und ihre deutschen Gastgeber. / Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de