Wilde Weidenschalen und mehr – Flechtworkshops in der Ökostation Rastatt am 22. April

(29. März 2017) Unter dem Motto „Flechten mit Weiden“ lädt die Stadt Rastatt ein zu zwei Workshops am Samstag, 22. April 2017. Ort des Geschehens ist die Ökostation Rastatt am Westring. Am Vormittag sind von 10 bis 13 Uhr auch Kinder ab zwölf Jahren eingeladen, unter Anleitung von Juliane Eckstein eines der ältesten Handwerke der Welt zu erlernen. Workshop Nummer zwei findet zwischen 14 und 17 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen pro Workshop begrenzt. Anmeldung bei der Stadt Rastatt unter Telefon 07222 972-4211 oder per E-Mail an oekologie-und-gruen@rastatt.de. Die Materialkosten betragen jeweils fünf Euro, Teilnehmer werden gebeten, eine scharfe Gartenschere mitzubringen.

Am Vormittag entstehen aus Astgabeln und dünnen Weidenruten „wilde Weidenschalen“ – jede Schale ein Unikat. Wer es geordneter mag, kann auch eine gleichmäßig geflochtene Schwinge herstellen. Am Nachmittag verwandeln sich Ringe aus frischen Weidenruten nach und nach in dekorative Weidenkugeln, die nicht nur im Frühling Haus und Garten schmücken. Der zweite Workshop ist für Kinder nicht geeignet.

Wer sich für weitere naturkundliche Veranstaltungen interessiert, findet im Jahresprogramm 2017 „Rendezvous mit der Natur“ viele attraktive Angebote. Das Programm liegt kostenlos aus im Rathaus Herrenstraße, in der Touristinfo, der Stadtbibliothek, den Ortsverwaltungen und den Rathäusern von Iffezheim, Steinmauern, Ötigheim und Muggensturm und steht hier zum Download bereit.

Wild und rund: So könnten die fertigen Weidenschalen und dekorativen Kugeln aussehen. / Foto: Juliane Eckstein

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de