Am 9. März: Stadtarchivar Oliver Fieg spricht über die Stadtentwicklung des Dörfels

(28. Februar 2017) Kürzlich startete die neue Sonderausstellung „Das Dörfel. Ein Stadtteil macht Geschichte“ im Stadtmuseum Rastatt. Als erste Veranstaltung des vielseitigen und spannenden Begleitprogramms hält nun Stadtarchivar Oliver Fieg einen Vortrag zur Stadtentwicklung des Dörfels vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Er findet statt am Donnerstag, 9. März 2017, um 19 Uhr in der Historischen Bibliothek im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium Interessierte sind herzlich zum Vortragsabend eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der reich bebilderte Vortrag wird neben den Stadtteil prägenden Ereignissen und Bauten auch die handelnden Persönlichkeiten vorstellen. Unter anderem sind dies die Baumeisterfamilie Degler, der Fabrikant Adolf Niederbühl und der Stadtplaner Professor Reinhard Baumeister. 

Schon zu Beginn des 18. Jahrhunderts findet sich der Name Dörfel in den Quellen. Seither sind über 300 Jahre vergangen, in denen sich viele Veränderungen vollzogen haben. Zu den vielen kleinen Handwerksbetrieben im Dörfel gesellten sich mit dem Festungsbau nicht nur Kasernen, sondern auch auf Bedürfnisse des Militärs ausgerichtetes Gewerbe. Nach dem Abriss der Festung wandelte sich das Dörfel ein weiteres Mal. Industriebetriebe wie das Diana-Werk siedelten sich an und neue Baugebiete wurden geschaffen. Hierbei tat sich die im Dörfel ansässige Baufirma der Gebrüder Degler hervor. Für eine kurze Phase schien es so, als würde das Dörfel zu einem bevorzugten Villengebiet des Rastatter Bürgertums. Die Weltkriege und die Nachkriegszeiten prägten die weitere Entwicklung nachhaltig. Aber nicht nur das Militär, Gewerbe und Industrie bestimmten das Erscheinungsbild des Dörfels. Auch Gastwirtschaften, Bäder und Sportanlagen bereichern den Stadtteil. Und gerade heute befindet sich das Dörfel in einem erneuten Wandlungsprozess.

Geplanter Lichtbildvortrag am 30. März wird abgesagt

Abgesagt werden muss leider der für Freitag, 30. März 2017, angekündigte Lichtbildvortrag „Spaziergang durchs historische Dörfel“ von Michael Feik, da der Referent verstorben ist.  Der Vortrag wird zu einem späteren Zeitpunkt von Stadtarchivar Oliver Fieg nachgeholt. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Ausstellung „Das Dörfel. Ein Stadtteil macht Geschichte“, ist bis zum 8. Oktober im  Stadtmuseum zu sehen zu den üblichen Öffnungszeiten, Donnerstag bis Samstag von 12 bis 17 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr.

Ansicht der Gaststätte Zum Niederbühler Thor aus dem Jahr 1901 (Stadtarchiv Rastatt)
Blick auf das Dörfel vor dem Ersten Weltkrieg (Stadtarchiv Rastatt)

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de