Zwei Birken müssen weichen am Leopoldring

(10. Februar 2017) Ende Juli 2017 starten die Stadt Rastatt und die star.Energiewerke mit umfangreichen Bauarbeiten am Leopoldring. Bis Ende Februar bereits müssen dort zwei Birken weichen, um die Baumaßnahme vorzubereiten. Die Fällungen sind nach Naturschutzgesetz nur im Winterhalbjahr möglich. Und sie sind unvermeidlich, weil die beiden Birken, die im Kreuzungsbereich an der Einmündung zur Markgrafenstraße stehen, bei den Bauarbeiten Schaden nehmen würden und nicht mehr standsicher wären. Vorgesehen ist jedoch, nach Ende der Baumaßnahme drei neue Bäume zu pflanzen auf einer Grünfläche im Kreuzungsbereich.

Die Baumaßnahme im Überblick: Im ersten Bauabschnitt mit Beginn der Sommer-Schulferien werden zwischen der Kehler Straße und der Wallstraße alle Kabel- und Versorgungsleitungen erneuert. Anschließend geht es an die Sanierung der Fahrbahndecke und an die Umgestaltung der großflächigen Kreuzung an der Markgrafenstraße. Hierbei sind zwei getrennte Straßeneinmündungen geplant, außerdem eine „Mittelinsel“, um Fußgängern eine sichere Fahrbahnquerung zu ermöglichen. Die derzeit übergroßen Fahrbahnflächen werden zugunsten von Grünflächen und Pkw-Stellplätzen zurückgebaut. Markierte Schutzstreifen auf beiden Seiten der neuen Fahrbahn sollen die Verkehrssicherheit für Radfahrer wesentlich verbessern. An der Kreuzung zur Kehler Straße erhält der Radverkehr auf dem Schutzstreifen eine vorgezogene Haltelinie sowie stadteinwärts, aus Iffezheim kommend, eine Radsignalisierung mit zeitlichem Vorsprung vor dem Kraftfahrzeugverkehr.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de