40 Jahre alte Linde beschädigt: 500 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise

(9. Februar 2017) Mit einem Bohrer zu schaffen gemacht haben sich Unbekannte an einer Linde in der Lindenallee in Ottersdorf. Zehn Mal rundum angebohrt wurde der 40-jährige Baum, der rund 4.000 Euro wert ist. Die Löcher haben einen Durchmesser von 1,6 Zentimetern und sind gut 17 Zentimeter tief. Vermutlich haben die Täter mit einem Akkubohrer gearbeitet. Für den Baum besteht durch die Löcher das Risiko einer Infektion. Die Linde steht daher nun unter Beobachtung. Sollte sie absterben, müsste sie allerdings gefällt werden.

Damit die Verursacher schnellstmöglich gefunden werden, hat die Stadt Rastatt Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet und für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt. Hinweise nimmt die Polizei Rastatt unter Telefon 761-0 entgegen.

Bisher strotzte die 40 Jahre alte Linde in der Ottersdorfer Lindenallee vor Vitalität und Gesundheit...
nach dreisten Anbohrungen ist sie nun in Gefahr. Fotos: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de