Städtepartnerschaftskomitee traf sich: Städtepartnerschaftsrichtlinien werden überarbeitet / Bürgerreise nach Ostrov geplant

(3. Februar 2017) Zu seiner ersten offiziellen Sitzung nach der Gründung im November 2016 traf sich das Städtepartnerschaftskomitee der Stadt Rastatt unter der Leitung von Oberbürgermeister Pütsch am 1. Februar im Historischen Rathaus. Auf der Tagesordnung standen aktuelle Informationen aus den Partnerstädten sowie die Überarbeitung der Städtepartnerschaftsrichtlinien. 

Lebhaft diskutierten die 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch während der rund zweistündigen Sitzung über Fördermöglichkeiten für Vereine, Schulen und Kirchen, die Kontakt zu den Rastatter Partnerstädten aufbauen wollen. Viele der Komitee-Mitglieder bringen sich schon seit Jahren engagiert ein in den lebendigen Austausch und Kontakt mit den Partnerstädten. Sie konnten daher von ganz konkreten Erfahrungen berichten und wissen genau, wo Verbesserungsbedarf besteht. Ziel ist es schließlich, die Förderrichtlinien neu zu formulieren und dem Verwaltungs- und Finanzausschuss zur Beschlussfassung vorzulegen. 

Außerdem auf der Agenda stand die Bürgerreise nach Ostrov in diesem Jahr, die von 14. bis zum 17. September stattfinden wird. Für Anfang April ist eine öffentliche Infoveranstaltung geplant. 

Die nächste Sitzung des Komitees findet nicht im Plenum, sondern in den einzelnen Städtegruppen statt. So haben sich für alle fünf Partnerstädte Ostrov / Schlackenwert, Orange, Woking, Fano und New Britain sowie für die Patenschaft mit Entre Rios Komitee-Mitglieder gefunden, die sich konkret um die Belange und den Austausch mit jenen Städtepartnern kümmern. 

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de