Vorlesewettbewerb 2016/2017: Kreisentscheid am 15. Februar in der Stadtbibliothek Rastatt

(2. Februar 2017) Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser im Landkreis Rastatt? Um Lesetechnik, Ausdruckskraft und die richtige Textauswahl geht es am Mittwoch, 15. Februar 2017, ab 14 Uhr beim Kreisentscheid des 58. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels im Kellertheater der Stadtbibliothek Rastatt. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger oder die Siegerin darf zum nachfolgenden Bezirksentscheid fahren. Zuhörer und Bücherfans sind willkommen, der Eintritt ist frei.

15 weiterführende Schulen schicken die Gewinner einer schulinternen Vorausscheidung in den Wettbewerb, wo sie ihr Können vor einer dreiköpfigen Jury demonstrieren. Beim Vorlesewettbewerb soll ein Text allein mit der Stimme als Ausdrucksmittel zum Leben erweckt werden. Entscheidend für die Bewertung ist, ob es gelingt, das Publikum zu erreichen und für das vorgestellte Buch zu interessieren. 

An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7.000 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen. Mit rund 600.000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb Deutschlands größter Lesewettstreit. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, gehört zu den zentralen Anliegen des Vorlesewettbewerbes. 

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de