Lust auf Stadtgeschichte: Rückblick auf 300 Jahre Rastatt am 29. Januar

(19. Januar 2017) Die neue Reihe von Stadtmuseum und Stadtarchiv, „Lust auf Stadtgeschichte“ geht weiter: Am Sonntag, 29. Januar, 15 Uhr, nimmt Iris Baumgärtner die Besucher mit auf einen Rundgang durchs Stadtmuseum und 300 Jahre Stadtgeschichte – von der Residenzgründung bis in die Nachkriegszeit. Die kostenfreie Führung richtet sich an interessierte und neu angekommene Bürger in Rastatt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Lediglich der Eintritt ins Stadtmuseum ist zu entrichten und beträgt drei Euro, ermäßigt einen Euro.

In den Wechselausstellungsräumen des Stadtmuseums ist es gerade recht umtriebig. Die Ausstellung über Robert Matthäi, die mit knapp 1.500 Besuchern sehr erfolgreich war und viele Rastatter ins Museum lockte, wird gerade abgebaut und die vielen schönen Leihgaben werden an ihre Eigentümer zurückgebracht. Im Gegenzug füllen sich die Räumlichkeiten bereits mit den Stücken für die nächste Ausstellung, die einen Rückblick über die Geschichte des Rastatter Dörfels gibt und am 9. Februar eröffnet wird. Dennoch ist das Stadtmuseum geöffnet und freut sich über Gäste in der Dauerausstellung, die 300 Jahre wechselhafte Stadtgeschichte darstellt. Die schön aufbereitete Sammlung stadtgeschichtlicher Objekte veranschaulicht eindrucksvoll die vergangenen Jahrhunderte, die besonders ab 1705 gut dokumentiert sind. Der Rundgang mit Iris Baumgärtner beginnt mit der Residenzgründung und dem barocken Rastatt. Danach folgen Ereignisse von europäischer Tragweite wie die Friedensverhandlungen nach dem Spanischen Erbfolgekrieg oder der Rastatter Kongress, der knapp 80 Jahre später von 1797 bis 1799 stattfand. Einschneidend für die Stadtentwicklung war der Ausbau zur Bundesfestung, in der 1849 die Badische Revolution ihr Ende fand.

In der neuen Reihe „Lust auf Stadtgeschichte“ möchten Stadtmuseum und Stadtarchiv Rastatt parallel zu Sonderausstellungen und in regelmäßigen Abständen die ereignisreiche Geschichte Rastatts zum Thema von Führungen machen – sowohl im Überblick als auch in einzelnen Aspekten.

Das Stadtmuseum ist geöffnet Donnerstag bis Samstag von 12 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr. Informationen gibt es im Internet unter www.stadmuseum-rastatt.de oder telefonisch unter 07222 972-8400. 

Blick in die Ausstellungsräume der Stadtgeschichte / Foto: Stadt Rastatt.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de