„Leben auf Erterra“: Kindertheatergruppe der Rastatter Kinder- und Jugendförderung spielt eigenes Stück im Kellertheater

(5. Januar 2017) „Es war einmal vor langer Zeit, da lebten viele verschiedene Völker auf dem Planeten Erterra. Doch sie lebten nicht friedlich zusammen. Denn sie verstanden ihre Sprachen nicht.“ So beginnt das neue Stück „Leben auf Erterra“ der Kindertheatergruppe der Kinder- und Jugendförderung Rastatt. Sie präsentiert es am Mittwoch, 25. Januar, und Donnerstag, 26. Januar 2017, jeweils um 19 Uhr auf der Bühne des Kellertheaters. Das Stück dauert rund 15 Minuten, der Eintritt ist frei. 

Die Theatergruppe besteht aus neun Mädchen und Jungen zwischen neun und 13 Jahren, darunter befinden sich Kinder mit und ohne Fluchthintergrund. Dass Sprache Voraussetzung für ein harmonisches Miteinander ist, erleben die Kinder bei jeder Probe aufs Neue. Darum widmen sie sich in ihrem Stück genau diesem Thema. Die Kinder wollen dem Publikum zeigen, welche Ideen die Völker auf Erterra haben, um sich in Zukunft besser zu „verstehen“. 

Übrigens: Die Theatergruppe ist stets auf der Suche nach weiteren spielfreudigen Kindern. Wer Interesse am Theaterspielen hat und zwischen neun und 13 Jahren alt ist, kann die Theatergruppe gerne direkt nach der Aufführung ansprechen. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de