Gesucht: Profi- und Laienpoeten für Poetry Slam-Abend am 17. Februar 2017 im Rastatter Kellertheater

(14. Dezember 2016) Wer traut sich beim vierten Poetry Slam am Freitag, 17. Februar 2017, ab 20 Uhr auf die Bühne im Rastatter Kellertheater? Die Stadtbibliothek Rastatt sucht Profi- und Laienpoeten, die im literarischen Wettstreit um die Gunst und den Applaus des Publikums buhlen. Egal ob Lyrik, Rap, Dada, Freestyle oder Stories – alles ist erlaubt, wenn sich die Slammer im literarischen Wettstreit messen. Wer mitmachen will, muss dabei nur drei Regeln beachten: Die Texte müssen selbst geschrieben sein (mindestens zwei), pro Vortrag gilt ein Zeitlimit von maximal sechs Minuten, Requisiten und Kostüme sind nicht erlaubt, aber natürlich ein Textblatt. Wer Lust hat, meldet sich per E-Mail unter stadtbibliothek@rastatt.de, per Telefon unter 07222 972-8504 oder persönlich in der Stadtbibliothek an. 

Moderiert wird der Abend in Rastatt vom Karlsruher Poetry Slam-Champion Stefan Unser. Fürs Publikum kostet der Eintritt sieben Euro. Der Vorverkauf startet am Freitag, 13. Januar, in der Stadtbibliothek Rastatt. Das Kellertheater ist barrierefrei zugänglich.

Poetry Slam ist ein moderner Autorenwettstreit, der sich in Deutschland, der sich stetig steigender Popularität erfreut. Mittlerweile gibt es regionale und überregionale Meisterschaften. Mit kraftvollen Wortgefechten und eindrucksvoller Performance treten Poeten mit Selbstgeschriebenem gegeneinander an. Dabei lebt der Poetry Slam von der Interaktion zwischen Vortragendem und Publikum. Denn das Publikum wählt seinen Favoriten und entscheidet per Applaus, wer nochmals lesen beziehungsweise vortragen darf. Aus den Finalisten wird der Sieger des Abends mit Lärm gekürt. 

Schon im vergangenen Jahr ein Erfolg, geht der Poetry Slam im Kellertheater nun in die vierte Runde / Foto: Stadt Rastatt.

Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de