Stadtmuseum Rastatt

Sonderausstellung "Robert Matthäi (1887-1956) - Ein Bildhauer und Möbelschreiner aus dem Dörfel"


Robert Matthäi (1887-1956) - Ein Bildhauer und Möbelschreiner aus dem Dörfel / Bild: Stadt Rastatt.

3. Juli 2016 – 15. Januar 2017

Robert Matthäi wurde 1887 in Görzig im Herzogtum Anhalt geboren. Im nahe gelegenen Leipzig absolvierte er eine Bildhauerlehre in der Hofmöbelfabrik und studierte danach von 1907 bis 1911 an der Kunstgewerbeschule Bildhauerei und Architektur. 

Kurz vor dem Ersten Weltkrieg kam Matthäi nach Rastatt, um in der Möbelfabrikation der Firma Trefzger zu arbeiten. Bald lernte er die aus einer Rastatter Familie stammende Berta Kühn kennen, die er 1915 heiratete und mit der er drei Töchter hatte. 1919 machte sich der vielseitig begabte Bildhauer selbständig. Seit etwa 1925 wohnte die Familie in der Flößerstraße 1 im Rastatter „Dörfel“, wo sich auch das Atelier befand. 

Matthäi entwarf Möbel, Wohnungseinrichtungen, Werbeschilder, Portraitreliefs, Grabdenkmale, Kirchenausstattungen und Bauplastiken. Seine bemerkenswerte Kreativität ist nicht nur in einem großen Konvolut an Entwurfszeichnungen überliefert, sondern ist an vielen Orten in Rastatt noch heute zu sehen. Erhalten haben sich Möbel, Innenausstattungen sowie Grabdenkmale auf dem Stadtfriedhof und Gedenktafeln zum Ersten Weltkrieg.

In den 1950er Jahren war Matthäi als Restaurator hauptsächlich an der Erhaltung der Rastatter Baudenkmäler wie dem Schloss, der Pagodenburg und der Schlosskirche beteiligt.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Biografie und das Werk eines Künstlers und Kunsthandwerkers, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zwischen zwei Weltkriegen tätig war und dessen Nachlass diese Zeitumstände auch widerspiegelt.



Blick in die Ausstellung

Blick in die Ausstellung / Fotos: Stadt Rastatt.
Blick in die Ausstellung / Fotos: Stadt Rastatt.
Blick in die Ausstellung / Fotos: Stadt Rastatt.
Blick in die Ausstellung / Fotos: Stadt Rastatt.
Blick in die Ausstellung / Fotos: Stadt Rastatt.
Blick in die Ausstellung / Fotos: Stadt Rastatt.
Blick in die Ausstellung / Fotos: Stadt Rastatt.
 

Kontakt

Stadtmuseum Rastatt
Im Vogelschen Haus
Herrenstraße 11
76437 Rastatt
Tel. 07222 972-8400
E-Mail: museen@rastatt.de

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Samstag
12-17 Uhr
Sonntag und an Feiertagen
11-17 Uhr

Gruppenführungen nach Vereinbarung

Erwachsene 3 Euro, ermäßigt 1 Euro
Freier Eintritt mit Museumspass

Mitglied im Verein Museums-Pass-Musées www.museumspass.com