Stadtmuseum

Stadtmuseum Rastatt


Herzlich Willkommen im Stadtmuseum Rastatt! Das Stadtmuseum befindet sich in einem barocken Stadtpalais gegenüber dem Residenzschloss im Herzen der Stadt und widmet sich der Stadtgeschichte Rastatts und ihren bedeutenden historischen Ereignissen. Eine Dauerausstellung zur Stadtgeschichte vermittelt alles Wissenswerte rund um Rastatts Historie der letzten 300 Jahre. Daneben werden auch jährlich wechselnde Ausstellungen zu stadt- und kulturgeschichtlichen Themen gezeigt. 


Aktuelles:

  • „Grafik! Grafik! Die Städtische Galerie Fruchthalle zu Gast im Stadtmuseum“: Ausstellung ab 12. Dezember 2021 zu sehen: Papier ist ein vielfältiger Werkstoff. Auch in der Kunst. Papier ist nicht nur Träger von Kunstwerken, sondern kann gleichzeitig auch Material von Kunstwerken sein. Die neue Ausstellung im Rastatter Stadtmuseum „Grafik! Grafik! Die Städtische Galerie Fruchthalle zu Gast im Stadtmuseum“ stellt den Werkstoff Papier und die verschiedenen Drucktechniken in den Fokus. Neben Werken der Karlsruher Künstlerin Peco Kawashima, die in diesem Jahr mit dem Hanna-Nagel-Preis ausgezeichnet wurde, sind Druckgrafiken aus dem Bestand der Galerie Fruchthalle zu sehen, unter anderem von Otto Dix, Karl Hubbuch und Ernst Heckel. Das Stadtmuseum zeigt ergänzend Rohrfederzeichnungen von Karl Hubbuch, die in den Jahren 1944 bis 1946 entstanden sind. Zu sehen ist die Ausstellung ab Sonntag, 12. Dezember, und über die Dauer der umbaubedingten Schließung der Fruchthalle. Mehr Infos
  • Neue Dauerausstellung zu Rastatts Frühgeschichte ab 23. Januar 2022: Tief unter der Erde, fast im Verborgenen, wird derzeit kräftig gewerkelt. Im Kellergewölbe des Stadtmuseums laufen die Vorbereitungen für die neue archäologische Dauerausstellung auf Hochtouren. Am 23. Januar 2022 soll die Ausstellung „Mittelalter und Archäologie“ nach aktuellen Planungen eröffnet werden. Die Ausstellung nimmt die Besucher/innen mit auf eine Zeitreise. Vom Mittelalter geht es zu den Merowingern und den Römern und schließlich über die Metallzeit bis zur Steinzeit. Aus jeder Zeit kann das Stadtmuseum Originalstücke vorweisen. Highlights der Schau sind Mammutzähne, die einst am Röttererberg ausgegraben wurden oder die bekannte römische Statue, der „Iffezheimer Reiter“, die 1963 gefunden wurde. Die archäologische Sammlung zählt zu den ersten Sammlungsbeständen des heutigen Stadtmuseums, das bei seiner Gründung 1895 noch „Städtische Sammlungen“ hieß. 126 Jahre später wird dieselbe Ausstellung, die inzwischen weitaus mehr Sammlungsstücke aufweist, auf moderne Art und Weise erlebbar. Mehr Infos

Kontakt:

Stadtmuseum Rastatt
Im Vogelschen Haus
Herrenstraße 11
76437 Rastatt
Tel. 07222 972-8400
E-Mail: museen@rastatt.de

Leitung: Iris Baumgärtner M.A.
Sekretariat: Anja Renschler
 

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Samstag
12-17 Uhr
Sonntag und an Feiertagen
11-17 Uhr

Gruppenführungen nach Vereinbarung

Eintrittspreise:

Erwachsene drei Euro, ermäßigt einen Euro

Freier Eintritt mit Museums-Pass.