Stadtmuseum

Stadtmuseum Rastatt


Herzlich Willkommen im Stadtmuseum Rastatt! Das Stadtmuseum befindet sich in einem barocken Stadtpalais gegenüber dem Residenzschloss im Herzen der Stadt und widmet sich der Stadtgeschichte Rastatts und ihren bedeutenden historischen Ereignissen. Eine Dauerausstellung zur Stadtgeschichte vermittelt alles Wissenswerte rund um Rastatts Historie der letzten 300 Jahre. Daneben werden auch jährlich wechselnde Ausstellungen zu stadt- und kulturgeschichtlichen Themen gezeigt. 

Bis auf Weiteres sind aufgrund der Corona-Pandemie alle städtischen Kultureinrichtungen geschlossen. Wenn sich die Lage ändert, kann aktuell diese Sonderausstellung besucht werden:


Sonderausstellung: Gurs 1940. Die Deportation und Ermordung von südwestdeutschen Jüdinnen und Juden

Vom 16. Mai 2021 bis 17. Oktober 2021

An zwei Tagen im Oktober 1940 wurden über 6.000 Jüdinnen und Juden aus Baden, der Pfalz und dem Saarland in den unbesetzten Teil Frankreichs deportiert und ins Internierungslager Gurs nördlich der Pyrenäen gebracht.

Unter ihnen auch 30 Rastatter Jüdinnen und Juden, die am Morgen des 22. Oktober 1940 von der Gestapo aufgesucht und aufgefordert worden waren, ihre Koffer zu packen. Im Lager Gurs herrschten menschenunwürdige Lebensbedingungen. Einigen Deportierten gelang die Flucht, mehr als Tausend starben unter anderem infolge von Unterernährung, Kälte und Krankheiten. Die meisten Überlebenden wurden später nach Auschwitz-Birkenau und Sobibor verschleppt und ermordet.

An diese Verbrechen erinnert die Ausstellung „Gurs 1940“ anlässlich des 80. Jahrestages der Deportation der Jüdinnen und Juden aus Südwestdeutschland. Die Schau thematisiert die Vetreibung, wie sich die örtliche Bevölkerung verhielt, was die Deportierten in Südfrankreich erwartete und wie die Verbrechen in der Nachkriegszeit aufgearbeitet wurden. 

Die Wanderausstellung, kuratiert durch die Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannseekonferenz, macht auch Station im Stadtmuseum Rastatt. Quellen und Informationen des Rastatter Stadtarchivs und des Stadtmuseums ergänzen die als Überblick konzipierte Wanderausstellung um die lokale Perspektive der Rastatter Jüdinnen und Juden. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.gurs1940.de

Geplant war ein Aktionstag am Sonntag, 16. Mai 2021 - dem Internationalen Museumstag - anlässlich der Eröffnung der Wanderausstellung in Rastatt. Aufgrund der weiterhin hohen Corona-Inzidenz in Rastatt kann dieser leider nicht statttfinden. Er wird so schnell wie möglich nachgeholt. 

Kontakt:

Stadtmuseum Rastatt
Im Vogelschen Haus
Herrenstraße 11
76437 Rastatt
Tel. 07222 972-8400
E-Mail: museen@rastatt.de

Leitung: Iris Baumgärtner M.A.
Sekretariat: Anja Renschler
 

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Samstag
12-17 Uhr
Sonntag und an Feiertagen
11-17 Uhr

Gruppenführungen nach Vereinbarung

Eintrittspreise:

Erwachsene drei Euro, ermäßigt einen Euro

Freier Eintritt mit Museums-Pass.

Newsletter:

Neues aus dem Stadtmuseum: Newsletter 5/2021

Mitglied im Verein Museums-Pass-Musées www.museumspass.com