Stadtmuseum Rastatt

Sonderausstellung "... und ich auch gerne etwas zur Belehrung anderer beytrage." Über das Leben des Wasserbauingenieurs und Gelehrten Johann Gottfried Tulla


Vom 23. Juli 2015 bis 28. Februar 2016 präsentiert das Stadtmuseum Rastatt auf seiner Sonderausstellungsfläche die Ausstellung "...und ich auch gerne etwas zur Belehrung anderer beytrage." Über das Leben des Wasseringeneurs und Gelehrten Johann Gottfried Tulla.

Tullas Name ist über die Grenzen Badens hinaus fest verbunden mit der Begradigung des Rheins. Die Menschen seiner Zeit kannten ihn jedoch eher als Erbauer von Straßen und Brücken im Großherzogtum Baden.

Die Ausbildung führte Tulla an die Bergakademie in Sachsen, an der drei Jahre zuvor Alexander von Humboldt studiert hatte. Während er sich in Paris aufhielt, um Kurse an der Ecole Polytechnique zu besuchen, wurde Frankreich neu vermessen und über die Einführungen des Meters diskutiert.

Als einer der Wegbereiter der Karlsruher Universität verkehrte Tulla im Umfeld von Weinbrenner, Drais und Jung-Stilling und schätze vor allem Johan Peter Hebel, der unweit von ihm wohnte und Direktor des Lyzeums und Prälat der evangelischen Landeskirche war.

Die Ausstellung möchte Tulla über seine Leistungen als Wasser- und Straßenbauer hinaus als einen Visionär würdigen, der Kontakte zu Gelehrten seiner Zeit unterhielt und sich um die Verbreitung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse bemühte.


Begleitprogramm

• Sonntag, 20. September 2015: 11 Uhr
Öffentliche Führung in der Ausstellung „…und ich auch gerne etwas zur Belehrung anderer beytrage.“ Über das Leben des Wasserbauingenieurs und Gelehrten Johann Gottfried Tulla
Stadtmuseum Rastatt

• Freitag, 25. September 2015: 19 Uhr
An Englishman in Rastatt: Peter Perez Burdett (1734–1793) – Multitalent und Lehrer Tullas
Dr. Thorsten Huthwelker
Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek Rastatt

• Freitag, 23. Oktober 2015: 19 Uhr
Das Experiment mit der Luftpumpe. Kunst und Wissenschaft um 1750 – oder was die Begradigung der Murg mit Malerei zu tun hat
Dr. Dorothee Höfert (Kunsthalle Mannheim)
Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek Rastatt

• Sonntag, 25. Oktober 2015: 11 Uhr
„Land unter! Johann Gottfried Tulla begradigt den Rhein!“ Kostümführung mit Eric Schütt
Stadtmuseum Rastatt

• Freitag, 13. November 2015: 19 Uhr
„Blattern, Pest und Cholera“ (Krankheiten und Gesundheitsfürsorge in Rastatt im 19. Jahrhundert)
Stadtarchivar Oliver Fieg
Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek Rastatt

• Sonntag, 22. November 2015: 11 Uhr
Öffentliche Führung in der Ausstellung „…und ich auch gerne etwas zur Belehrung anderer beytrage.“ Über das Leben des Wasserbauingenieurs und Gelehrten Johann Gottfried Tulla
Stadtmuseum Rastatt

• Freitag, 27. November 2015: 19 Uhr
Tulla im Netzwerk der Gelehrten
Nicole Zerrath
Bibliothekssaal in der Historischen Bibliothek

• Donnerstag, 21. Januar 2016: 19 Uhr
Tullas Wirken in der Region Rastatt
Rainer Boos
Bibliothekssaal in der Historischen Bibliothek

Freitag, 12. Februar 2016: 15:15 und 15:50 Uhr
Zwei Vorträge im Rahmen der Tulla-Ausstellung im Stadtmuseum
in der Historische Bibliothek des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums

15:15 Uhr Vortrag von Herrn Dipl.-Ing. Joachim Wald, Ingenieurbüro WALD u. CORBE
„Hochwasserschutz und Ökologieprojekt (HÖP) an der Murg in Rastatt“

15:50 Uhr Vortrag von Herrn Prof. Dr.-Ing. Franz Nestmann, Leiter des Instituts für Wasser und Gewässerentwicklung am KIT
„Methoden der Rheinregulierung zu Zeiten von Johann Gottfried Tulla“


Blick in die Ausstellung

Kontakt

Stadtmuseum Rastatt
Im Vogelschen Haus
Herrenstraße 11
76437 Rastatt
Tel. 07222 972-8400
E-Mail: museen@rastatt.de

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Samstag
12-17 Uhr
Sonntag und an Feiertagen
11-17 Uhr

Gruppenführungen nach Vereinbarung

Erwachsene 3 Euro, ermäßigt 1 Euro
Freier Eintritt mit Museumspass

Mitglied im Verein Museums-Pass-Musées www.museumspass.com