Aktuelle Ausstellung


20 Jahre KUNST in der Fruchthalle

Jubiläumsausstellung  18.5. -  22.9. 2013

In den zwanzig Jahren seit Gründung der Städtischen Galerie Fruchthalle, die am 18. Juni 1993 erstmals ihre Pforten öffnete, kam es zu einer kontinuierlichen Ausstellungstätigkeit. Neben zahlreichen thematisch gewichteten Bestandsausstellungen konnten weit über 100 Künstlerinnen und Künstler insbesondere der Südwestregion in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt werden. In Verbindung mit dem Ausstellungsprogramm wurde die Sammlung Rastatt sukzessive erweitert und umfasst zusammen mit den Objekten der Sammlung Westermann inzwischen rund 1.000 Kunstwerke. In den zurückliegenden zwei Jahrzehnten fanden mehr als 130.000 Besucher den Weg in die Galerie.

Eng verbunden mit der Galeriegründung 1993 war die Einrichtung einer eigenen Kunstsammlung Rastatt, die sich der Kunst in Baden nach 1945 verschrieb und ihren Sammlungsschwerpunkt daran ausrichtete. Waren es zu Anfang überwiegend druckgraphische Werke und Handzeichnungen, die in die neue Sammlung aufgenommen wurden, kamen in den letzten zwei Jahrzehnten Gemälde, Skulpturen und Fotoarbeiten hinzu. Das bewegte Bild der Videokunst sowie raumgreifende, installative Assemblagen ausgenommen, umfasst heute die Sammlung Rastatt

Um diese Diversität und Vielschichtigkeit der Sammlung Rastatt transparent zu machen, zeigt die Jubiläumsausstellung keine thematische Schau zu einem bestimmten Aspekt oder einer Einzelposition der Sammlung, sondern versucht die ganze Bandbreite offen zu legen und vor dem Betrachter auszubreiten. Sie bedient sich zu diesem Zweck einer Zeitschiene, an der entlang sich die Exponate relativ zum Zeitpunkt ihrer Entstehung aufreihen. Die Zeitreise beginnt 1945 im Erdgeschoss bei der klassischen Moderne und führt durch die zurückliegenden Jahrzehnte in die Gegenwartskunst bis zu den jüngsten Erwerbungen der Sammlung von 2012 im hinteren Obergeschoss.

Neben der eigentlichen Sammlung zeigt die Jubiläumsschau einen besonderen Aspekt der Sammlung Westermann, die der Sammler Günter Westermann 1998 der Städtischen Galerie Fruchthalle überlassen hat und überwiegend deutsche Künstlerinnen und Künstlern enthält. Zu sehen sind aus diesem speziellen Sammlungsgut Werke, die sich besonders durch die plastische Überformung der so genannten Westermann-Box ins Skulpturale und Installative auszeichnen. 

Kontakt

Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt
Kaiserstraße 48
76437 Rastatt

Galerieleitung
Peter Hank, M.A.

Tel. 07222 972-8410
Fax 07222 972-7009
Mobil: 0177 1891886
E-Mail: peter.hank@rastatt.de

Infothek
, Tel. 07222 972-8411

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Samstag
12-17 Uhr
Sonntag und an Feiertagen
11-17 Uhr

Gruppenführungen nach Vereinbarung

Kunstdidaktisches Programm auf Anfrage

Terminvereinbarung unter
07222 972-8410
(Mi - Fr 10-17 Uhr)