Stadtarchiv Rastatt



Als "Gedächtnis der Stadt" hütet das Stadtarchiv die schriftliche Überlieferung zur Geschichte der Stadt Rastatt und bewahrt alle stadtgeschichtlich wichtigen Unterlagen auf. Es ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zur Rastatter Stadtgeschichte und bietet seine historischen Bestände allen Bürgern zur Nutzung an. Stadtarchivar ist Oliver Fieg.

Amtliches Schriftgut seit dem späten Mittelalter

Die ältesten Rastatter Bestände reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück. Viele Archivalien stammen besonders aus der Zeit seit der Rastatter Stadtgründung durch Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden um 1700. Meist sind dies Urkunden, Rechnungen, Amtsbücher und Akten. 

Einen Großteil der Bestände machen die Akten der Stadtverwaltung aus. Sie werden im Stadtarchiv gesichtet, bewertet und erfasst. Nach erfolgter Verzeichnung werden die Archivalien dauerhaft fachgerecht aufbewahrt und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Nichtkommunale Unterlagen und Sammlungen

Darüber hinaus finden sich im Stadtarchiv aber auch Unterlagen nichtkommunaler Institutionen und örtlicher Vereine sowie von Firmen und Personen, die das öffentliche Leben der Stadt prägten. Im Sammlungsbestand werden zahlreiche Karten und Pläne, Fotos, Postkarten, historische Stiche, Zeitungen, Druckschriften und Bücher verwahrt.

Die Bestände wachsen kontinuierlich weiter. Wenn Sie Dokumente zur Stadtgeschichte in einem Nachlass gefunden haben, die Sie für die Nachwelt bewahren möchten, können Sie sich gerne an das Stadtarchiv wenden.

Auf der Suche nach historischen Unterlagen?

Das Stadtarchiv berät Sie gerne bei der Suche nach Archivalien und steht für schriftliche und mündliche Auskünfte zur Verfügung. Zum Service gehören auch die Einsichtnahme in Bauakten sowie Auskünfte aus den Personenstandsbüchern u.a.
 

Schätze des Stadtarchivs Rastatt

Ein außergewöhnliches Dokument der Zeitgeschichte und besonderer Schatz im Besitz des Stadtarchivs ist eine Urkunde aus dem Jahr 1701 mit der eigenhändigen Unterschrift von Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden. Darin garantiert der Landesherr jedem alten und neuen Bürger der Residenzstadt Rastatt zahlreiche Sicherheiten und Freiheiten für den Fall, dass er innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren ein neues Haus erbauen wird. Mit solchen Anreizen sollte vor allem der Wiederaufbau der Stadt beschleunigt und das Bevölkerungswachstum angekurbelt werden.

Was bewahrt wird: Bestände im Überblick

  • Amtsbücher und Akten

    • Amtsbücher (z. B. Dorfbücher, Polizeiordnungen und Ratsprotokolle) ab dem 14. Jahrhundert
    • Akten (z.B. Bauangelegenheiten, Fürsorge, Gewerbe, Kunst und Wissenschaft, Medizinalwesen und Polizei ) ab 1680 Rechnungen (z.B. Stadtrechnungen, Kirchenrechnungen und Spitalrechnungen) ab 1692
  • Archivalien eingemeindeter Vororte

    Die Archivalien der nach Rastatt eingemeindeten Vororte Niederbühl/Förch, Ottersdorf, Plittersdorf, Rauental und Wintersdorf reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück und sind durch eigene Findmittel erschlossen.

  • Die archivischen Sammlungen

    Die mehrere tausend Nummern umfassende Plan- und Bildersammlung gehört zu den am häufigsten genutzten Beständen des Stadtarchivs. Sie enthält Stadtpläne, Fotos, Stiche, Aquarelle und Alben, die wichtige Informationen zur Stadtgeschichte bieten.

  • Die zeitgeschichtliche Sammlungen

    Unsere aktuelle Dokumentation reicht bis in die Vorkriegszeit zurück und wird vor allem durch Zeitungsartikel ergänzt. Sie hilft Ihnen bei Recherchen über die jüngsten Ereignisse und Vorgänge in Rastatt.

     

  • Historische Zeitungen

    Die umfangreiche Zeitungssammlung (z. B. Rastatter Wochen- und Tageblatt, Rastatter Zeitung, Badisches Tageblatt, Badische Neueste Nachrichten) bietet eine Fülle von Informationen zur Rastatter Geschichte seit 1803.

  • Handbibliothek

    Die umfangreiche stadt- und regionalgeschichtliche Bibliothek des Archivs steht Ihnen in unseren Räumlichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie mehr über unsere Bestände wissen wollen, informieren wir Sie gerne im Stadtarchiv.


Kontakt:

Stadtarchiv Rastatt
Kaiserstr. 48a
76437 Rastatt

Ansprechpartner:

Oliver Fieg (Stadtarchivar)
Tel. 07222 972-8450

Christian Fäßler
Tel. 07222 972-8451

E-Mail: stadtarchiv@rastatt.de 

Termine nach Vereinbarung