Nachmittagsführung am 29. November in der großen Weimar-Ausstellung im Stadtmuseum

(27. November 2018) Am Donnerstag, 29. November, um 15 Uhr bietet Museumsleiterin Iris Baumgärtner eine Führung durch die aktuelle Sonderausstellung im Stadtmuseum zur Weimarer Republik in Rastatt. Auf knapp 400 Quadratmetern gibt es in der Ausstellung „Es lebe das Neue!“? Rastatt in der Weimarer Republik – Ein Stück Demokratiegeschichte“ viel zu entdecken. Denn die erste deutsche Demokratie brachte große Veränderungen für die Stadt mit sich. Interaktive Bereiche machen die Zeit anschaulich. Ein Audioguide ergänzt den Rundgang. Die Veranstaltung ist kostenlos. Zu zahlen ist lediglich der Eintritt von drei Euro, ermäßigt einem Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos zur Ausstellung telefonisch unter 07222 972-8400 oder-8402 oder per E-Mail an museen@rastatt.de.

Die Ausstellung ist noch bis zum 3. Februar 2019 im Stadtmuseum zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen: donnerstags bis samstags von 12 bis 17 Uhr, sonntags und feiertags von 11 bis 17 Uhr. 

Mit der Ausstellung beteiligt sich das Stadtmuseum Rastatt am länderübergreifenden Kooperationsprojekt „Netzwerk Museen“, das sich 2018/19 die „Zeitenwende 1918/19 Le tournant“ zum Thema macht. Das Netzwerk umfasst mehr als 20 Museen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Es ist außerdem Teil des Netzwerks „100 Jahre Weimarer Republik – Deutschlands erste Demokratie“.

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de