Neue Ausstellung in der Städtischen Galerie Fruchthalle ab 13. Oktober: „Visit – Eva Rosenstiel“

(11. Oktober 2018) Nach dem Ende der großen Jubiläumsausstellung zeigt die Städtische Galerie Fruchthalle nun vom 13. Oktober 2018 bis 10. März 2019 die Ausstellung „Visit – Eva Rosenstiel“. Die Vernissage findet am Freitag, 12. Oktober 2018, 18 Uhr, statt. Bürgermeister Arne Pfirrmann wird die Ausstellung im Beisein der Künstlerin eröffnen. Die einführenden Worte zur Präsentation spricht Galerieleiter Peter Hank. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Eva Rosenstiel, geboren in Hüfingen / Schwarzwald Baar und in Freiburg lebend, studierte von 1975 bis 1980 bei Peter Dreher an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe/Außenstelle Freiburg. Zu ihrem bildnerischen Konzept gehört wesentlich die intermediale Verknüpfung von Fotografie, Zeichnung, Druckgraphik und Malerei. Fotos und druckgraphische Vorlagen werden teilweise übermalt, in einen seriellen Zusammenhang gebracht und als Bestandteile von Installationen verwendet. Inhaltliches Merkmal und Motiv ihrer Arbeit sind die Topographien vornehmlich unbekannter Orte, deren Besonderheiten sie recherchiert, um sie dann in eine ortsspezifische Bildsprache zu übersetzen. Auch ihr „Visit“ in Rastatt enthält Exponate, die vom Ort her inspiriert sind, so von Stellen in Paris, Berlin und Rastatt. Als Aufhänger für den Ortsbezug zu Rastatt dient ihr die familiäre Verwandtschaft zu Lucian Reich, der aus Hüfingen stammt und im 19. Jahrhundert als Zeichenlehrer am Lyzeum in Rastatt (heutiges Ludwig-Wilhelm-Gymnasium) tätig war. Zeitgleich zur Rastatter Präsentation zeigt das Hüfinger Stadtmuseum unter dem Titel „Visavis“ Arbeiten, die ebenfalls aus der autobiografischen Beziehung zu Lucian Reich entstanden sind.

Die Städtische Galerie Fruchthalle ist von Donnerstag bis Samstag, von 12 bis 17 Uhr, und an Sonn- und Feiertagen, von 11 bis 17 Uhr, geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. 

Folgen Sie uns auf:


Ansprechpartner für die Presse

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de