Stadt Rastatt

Vom 25. November bis zum 21. Dezember: „Rastatter Weihnachtszauber“ – mit SchlossWeihnacht, Musik-Contest, Einzelhandelsaktionen und vielem mehr

Zauberhaft verspricht sie zu werden, die Vorweihnachtszeit in Rastatt. Dafür sorgen werden das Stadtmarketing und die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, denn:  In der Rastatter Innenstadt werden gleich zwei Weihnachtsmärkte die Besucherinnen und Besucher erfreuen! Neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz vom 25. November bis zum 21. Dezember findet im Ehrenhof der Barockresidenz Rastatt vom 8. bis zum 18. Dezember die „Rastatter SchlossWeihnacht“ statt. Verbunden sind die beiden Märkte mit einer „Leuchtachse“, ergänzt von tollen Weihnachtsaktionen des Einzelhandels und vielen besonderen Programmhöhepunkten. Grund genug, vom „Rastatter Weihnachtszauber“ zu sprechen. 

Traditioneller Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz: Musik-Contest, vielfältiges Bühnenprogramm und Weihnachtsdorf mit zahlreichen Hütten 

Der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz verwandelt sich wieder in ein Weihnachtsdorf und lockt mit seinen hübsch dekorierten Hütten, winterlichen Leckereien und einem exzellenten Bühnenprogramm. Highlight wird der zweite Rastatter Musik-Contest sein. An vier Freitagabenden ab 19 Uhr sorgen jeweils drei Bands oder Musiker für Stimmung und barocken den Weihnachtsmarkt. Aber auch das täglich wechselnde Bühnenprogramm kann sich sehen lassen: Immer montags ist Sport-Talk mit Sportlern aus der Region; sonntags ist Kleinkunst-Tag mit Kabarett, Zauberei, Parodie und Poetry-Slam; und bekannte und beliebte Musiker wie Raffa Shira, Cris Cosmo oder die letztjährigen Gewinner des Musik-Contests „Endless Second“ sorgen auf der Bühne für Stimmung.

An den weihnachtlich geschmückten Hütten kann man sich eindecken mit leckeren Speisen wie Flammlachs, Bratwurst und Crêpes, warmen Getränken wie Glühwein, Punsch und Tee sowie kreativen Geschenkideen. Hingucker wird die große Weihnachtspyramide in der Mitte des Marktplatzes sein. Eine ganz besondere Hütte wartet vor dem Historischen Rathaus auf: In der großen Veranstaltungshütte stehen jeden Tag andere Aktionen auf dem Programm. Unter anderem erwarten die Besucher ein Fotoshooting vom Team der Europäischen Fotoakademie Rastatt am 25. Dezember, Bastelspaß und bunte Spielangebote an vielen Tagen im November und Dezember, Schachseminare am 7. und 8. Dezember oder die Buchvorstellung der Rastatter Schülerin Fee Cekinmez am 3. Dezember. Am langen Weihnachtsmarktsamstag am 3. Dezember gibt es bei verlängerten Öffnungszeiten bis 22 Uhr eine Feuershow zu bestaunen. 

SchlossWeihnacht: Pagodenzelte beherbergen Kunsthandwerker und Gastronomen

Vor der prächtigen Kulisse der Barockresidenz präsentieren sich bei der „Rastatter SchlossWeihnacht“ etliche Gastronomen und Kunsthandwerker in weißen, weihnachtlich geschmückten Pagodenzelten. Die festliche Beleuchtung des Barockschlosses sowie eine Vielzahl von Tannen verwandeln den Ehrenhof in eine weihnachtliche Märchenlandschaft. Die Gäste können sich freuen auf liebevoll handgefertigte Produkte – von Schmuck und Edelsteinen über Keramikwaren bis hin zu Teddybären – sowie Köstlichkeiten wie Winzerglühwein, Feuerzangenbowle, Spanferkel oder Raclette. Und wenn das Wetter mal nicht mitspielen sollte, müssen die Besucher keine dreckigen Schuhe befürchten. Der gesamte Veranstaltungsbereich wird mit einem Holzboden ausgelegt.

Verbindungsachse: „Ludwig, die Stadtmaus“ erhellt die Schlossachse

Räumlich und vor allem optisch verbindet die beiden Märkte die wunderbar illuminierte Schlossachse – mit 2,5 Meter hohen Leuchtelementen. Und als besonderes Schmankerl für Kinder erklären „Ludwig, die Stadtmaus“ und seine Freunde auf zehn Infostelen so einiges über die Weihnachtszeit. Ganz aufmerksame Kinder entdecken beim Lesen vielleicht auch das kleine versteckte Weihnachtsrätsel. Und es gibt noch mehr für die kleinen Besucher: In der Schlossachse zwischen Marktplatz und Schlosserstraße nimmt die größte Kinder-Eisenbahn der Region die Kleinen mit auf eine Fahrt durch eine zauberhafte Weihnachtslandschaft. Am 6. Dezember besucht natürlich wieder der Nikolaus den Weihnachtsmarkt und hat für die Kinder kleine Schokonikoläuse im Gabensack.  

Vorweihnachtliches Shoppingerlebnis mit Einzelhandelsaktionen 

Zum weihnachtlichen Flair in der Innenstadt tragen auch Rastatts Einzelhändler mit besonderen Aktionen bei. Versüßt wird das vorweihnachtliche Shoppingerlebnis außerdem mit einem Weihnachts-Gewinnspiel des Gewerbevereins RA³ mit Preisen im Gesamtwert von 900 Euro. Mitmachen ist ganz einfach: Wer bis zum 24. Dezember mit einem RA³-Gutschein in einer der 50 Einlösestellen bezahlt, hat unter anderem die Chance auf einen Reisegutschein im Wert von 500 Euro. Auch die SchlossGalerie hat sich ein besonders Weihnachts-Highlight für ihre Kunden ausgedacht: einen Lebkuchenwettbewerb mit einem Hauptgewinn von 1.000 Euro. Teilnehmen kann, wer ein Lebkuchenkunstwerk aus rein essbaren Zutaten herstellt und bis zum 5. Dezember in der SchlossGalerie abgibt. Die Kunstwerke werden dann bis zum 16. Dezember ausgestellt und von den Kunden bewertet.

Etwas Gutes tun bei der Aktion Wunschbaum Rastatt

Besinnlich zu geht es bei der Aktion „Wunschbaum Rastatt“, die wieder in Kooperation mit dem Diakonischen Werk veranstaltet wird: An einem großen Tannenbaum hängen Geschenke (Maximalwert 15 Euro) von Kindern aus hilfsbedürftigen Familien. Wer einem dieser Kinder seinen Wunsch erfüllen möchte, nimmt sich eine Wunschkarte und besorgt das Geschenk und gibt es ab beim Stadtmarketing (Rathaus Herrenstraße 15, 4. OG, Zimmer 4.18). Die Übergabe der Geschenke an das Diakonische Werk findet dann kurz vor Weihnachten statt. 

Öffnungszeiten

Der Weihnachtszauber ist wochentags von 11 bis 20 Uhr, freitags von 11 bis 21 Uhr, samstags von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr. Am Samstag, 3. Dezember, gibt es einen langen Weihnachtsmarktsamstag bis 22 Uhr.

Parkmöglichkeiten:

Parkmöglichkeiten stehen in großer Anzahl in der Rastatter Innenstadt zur Verfügung, kostenlos auf dem Festplatz „Zur Friedrichsfeste“ oder kostenpflichtig in der Tiefgarage der Sparkasse Rastatt-Gernsbach, der Tiefgarage der BadnerHalle und den Parkhäusern der SchlossGalerie und des Modeparks Röther. Die öffentlichen Parkplätze in der Innenstadt können wochentags ab 17 Uhr und samstags ab 13 Uhr kostenlos genutzt werden. 

Busumleitungen:

Während des Weihnachtszaubers kann die Kaiserstraße nicht von den Stadtbussen befahren werden. Die Busse werden daher von Montag, 21. November 2016, bis einschließlich Donnerstag, 22. Dezember 2016, umgeleitet.

Die Stadtbuslinien 227, 232, 235, 236 und 239 fahren ab der Haltestelle „Fruchthalle“ über die Engel-, Dreher- und Murgstraße zur Haltestelle „Bernhardusbrunnen“ (Linien 236 und 239) beziehungsweise zur Haltestelle „Kapellenstraße“ (Linien 227, 232 und 235). Für die Haltestelle „Marktplatz" wird eine Ersatzhaltestelle in der Dreherstraße eingerichtet. 

Die Linie 231 Richtung Ottersdorf fährt ab der Haltestelle „Am Hasenwäldchen“ über die Haltestelle „Schlosspark“ zum „Bernhardusbrunnen“. Somit entfallen auf dieser Linie die Haltestellen „Rheintorstraße“ und „Fruchthalle“. 

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vera-rastatt.de.

Wochenmarkt wird auf den Paradeplatz verlegt

Die aufwendigen Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt beginnen ab Montag, 14. November. Da die Arbeiten einen Großteil des Marktplatzes beanspruchen, wird der Wochenmarkt ab Dienstag, 15. November, auf den Paradeplatz verlegt. Ab Samstag, 24. Dezember, findet der Wochenmarkt wieder wie gewohnt auf dem Marktplatz statt. Während der Wochenmarkttage ist von 5 Uhr bis 15 Uhr das Parken auf dem Paradeplatz nicht möglich und die Lyzeumstraße wird ab der Einmündung in die Schiffstraße gesperrt. Weiterhin befahrbar hingegen ist die Fahrspur der Kaiserstraße auf der Seite der Metzgerei Zuber. Auf dieser Seite sind auch die Parkplätze verfügbar.   

Beim „Rastatter Weihnachtszauber“ erwartet die Besucher neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz die Rastatter Schlossweihnacht im Ehrenhof der Barockresidenz Rastatt / Foto: Joachim Gerstner.

Kontakt:

Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Citymanagement

Markus Lang
Eventmanager
Herrenstr. 15
76437 Rastatt

Tel.: 07222 972-1280
Fax: 07222 972-1299
E-mail: stadtmarketing@rastatt.de


Weitere Informationen